If a language is selected at the box above this line you will see page translation via google translate
Do not use google translate if there is a native translation existent of the page - try a look at the little flag at the right top of every page!
.

Werkzeug / Messgeräte

  • Lötstation mit wechselbarer Lötspitze und einstellbarer Temperatur
  • je eine feine (0.8mm) und eine breite (5mm) Lötspitze. Kurze Spitzen leiten die Hitze besser.
  • Lötsauglitze
  • feines Lötzinn (0.5mm)
  • SMD-Flussmittel in „Pastenform“ (z.B. RMA-223 in „Spritze“)
  • spitze Pinzette aus nichtmagnetischem Metall
  • eine Lupe / Klemmbrille mit Lupe / Lupenleuchte / Stereomikroskop 5x .. 10x Vergrößerung. Bei guten Augen kann auch eine Lesebrille mit +4 Dioptriene als Lupenbrille genutzt werden.
  • gute Arbeitsplatzbeleuchtung. Bei viel Licht verkleinern sich die Pupillen - das führt zu zusätzlicher Sehschärfe
  • Digitalmultimeter
  • Labornetzteil mit einstellbarer Spannung und Strombegrenzung
  • Abschlusswiderstand „Dummy Load“ 50W
  • das Übliche (Schraubendreher, kleine Zangen etc.)
  • Kurzwellentransceiver zur Kontrolle von RX- und TX- Funktion

Hilfreich aber nicht unbedingt notwendig:

  • Oszilloskop
  • Frequenzzähler bis 100MHz
  • HF-Voltmeter bis 300 MHz
  • ST-Link V2. Günstige Nachbauten in ebay etc.
  • Heißluftstation. Schon preiswerte Stationen wie z.B. die „ZD-939L“, „ZJchao“ oder ähnliche helfen enorm. Marken-Heißluftstationen wie z.B. die Weller WHA300 können gelegentlich gebraucht preiswert gekauft werden.

Wer Auslöten muß und keine Heißluftstation hat, kann auch - mit der nötigen Vorsicht und Umsicht - eine Heißluftpistole nehmen. Idealerweise mißt man die Temperatur des Luftstroms per Thermometer oder PT1000 / PT1000 und Ohmmeter. Zum Abkleben von Bereichen der Platine, die vor dem Luftstrom geschützt werden sollen, wärmebeständiges Material nehmen (Alu, Kapton - kein Kreppband o.ä.)

Heißluft-Pistole zum Auslöten, siehe Text

Die persönlichen Dinge

  • eine ruhige Hand
  • ein Sieg über den „inneren Schweinehund“, der dauernd bellt: „das kannst Du nicht“
  • Geduld (das ist kein Projekt eines oder weniger Tage!!)
  • Durchbeissvermögen
Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu erstellen.