logo
Welcome, Guest. Please Login or Register.
19. July 2024, 22:14:00


Home Help Search Login RegisterWIKIUHSDR Download

Amateurfunk Sulingen
Diskussions- und Newsboard des DARC-Ortsverbandes I40  |  allgemeine Kategorie  |  mcHF Projekt Deutsch / English (here you can discuss everything related to mcHF) (Moderators: DF8OE, DL1PQ)  |  Topic: UHSDR-OVI40 eigenständige UI Baugruppe (Layout) im Forum <- zurück vorwärts ->
Pages: 1 ... 22 23 [24] 25 26 Go Down Print
   Author  Topic: UHSDR-OVI40 eigenständige UI Baugruppe (Layout) im Forum  (Read 84108 times)
peter_77
Urgestein
*****

Offline

Posts: 735



THE mcHF and UHSDR forum !

View Profile
Re:UHSDR-OVI40 eigenständige UI Baugruppe (Layout) im Forum
« Reply #345 on: 14. July 2017, 07:28:16 »

Nööö... und außerdem ist deine Shift Taste schon seit längerem defekt ! 
« Last Edit: 14. July 2017, 07:28:56 by peter_77 » Logged
dg9bfc_sigi
I40-Mitglied
noch länger dabei
***

Offline

Posts: 160



DG9BFC

View Profile WWW E-Mail
Re:UHSDR-OVI40 eigenständige UI Baugruppe (Layout) im Forum
« Reply #346 on: 15. July 2017, 17:11:54 »

(Jetzt mit funktionierender "SHIFT"-Taste)
Ich hatte am "Line-out" immer Kratzen in den Spitzen ... Grund war bei mir ein zu hoch eingestellter Wert bei "Max RX Gain"

der stand bei mir auf "0" und steht nun auf 10
siehe da ... das Kratzen ist wech

vielleicht hat das bei Dir eine ähnliche Ursache??
also irgend nen Wert der falsch steht??

Logged
DF5LI
alter Hase
****

Offline

Posts: 371



Ich liebe meinen SParrow !

View Profile
Re:UHSDR-OVI40 eigenständige UI Baugruppe (Layout) im Forum
« Reply #347 on: 16. July 2017, 20:56:41 »

Ich habe alles ausprobiert; RX Codec Gain von Auto bis 0, Line Out Pegel (hat beim I40-Board keine Funktion) und Max RX-Gain von 0 bis 30. Das Übersteuern ist auch nicht vom AF-Gain-Pegel abhängig. Nur mit dem RX Bass ab dem Wert 10 fängt der Codec an, bei starken, tiefenbetonten Signalen an, zu verzerren.
Interessante Entdeckung bei meinem V.05er mcHF: Wahrend am Lautsprecherausgang keinerlei Verzerrungen zu hören sind, sind die am Line-Out-Ausgang bei Bass +20 ebenfalls zu hören. Auch in diesem Fall unabhängig vom Pegel, sondern nur von der Bassanhebung.
Ich glaube nun nicht mehr an einen Hardwarefehler, sondern an ein Problem mit der Software. Bei einem befreundeten OM waren die Verzerrungen sofort reproduzierbar.
Vielleicht probiert mal jemand das in den Abendstunden bei lauten Signalen auf dem 80m Band aus. Kopfhörer oder Aktivlautsprecher an den Line-Out-Ausgang und RX-Bass auf +20. Das müsste in den Sprachspitzen schön Kratzen und Zerren...
Logged

73,  Harri
DF8OE
Administrator
*****

Offline

Posts: 6265



Stellvertr. OVV I40, Jugend / Nachwuchsreferent

View Profile WWW
Re:UHSDR-OVI40 eigenständige UI Baugruppe (Layout) im Forum
« Reply #348 on: 17. July 2017, 04:03:46 »

Hallo Harri,

Es ist ein Firmwareproblem - denke ich. Wir müss(t) en bei einer Anhebung von Bässen oder Höhen den Gesamtpegel um den Betrag der Anhebung absenken, damit die nun wesentlich höheren Spitzen nicht "anecken". Das ist eben der Nachteil einer Pegelanhebung (und nichts anderes ist "+Bass" oder "+Höhen": es kann passieren, dass damit der Aussteuerbereich verlassen wird.... Da wir bei einer ständigen und kompletten Absenkung des Gesamtpegels wertvollen Aussteuerraum verlieren, müssen wir wegen dieser Einstellmöglichkeit den Gesamtpegel in Abhängigkeit der größeren der beiden Anhebungen dynamisch absenken. Eine Bass- bzw. Höhenanhebung haben wir dann trotzdem noch - nur wird alles insgesamt leiser 

Ist mir mal wieder nicht aufgefallen weil ich auch diese Funktion noch nie benutzt hatte - erst nach deinem Hinweis habe ich das getestet. Für mich ist das ein Funkgerät und kein HIFI-Radio - da werden zahlreiche für diese Anwendung nicht notwendigen Funktionen im täglichen Gebrauch nicht angewendet...

vy 73
Andreas
Logged

Wenn der Wind des Wandels weht, nageln die einen Fenster und Türen zu und verbarrikadieren sich. Die anderen gehen nach draußen und bauen Windmühlen...
qrz.com-Seite von DF8OE
-----------------------------------------------------
>>>> Die Inhalte meiner Beiträge dürfen ohne meine explizite Erlaubnis in jedwedem Medium weiterverbreitet werden! <<<<
DF5LI
alter Hase
****

Offline

Posts: 371



Ich liebe meinen SParrow !

View Profile
Re:UHSDR-OVI40 eigenständige UI Baugruppe (Layout) im Forum
« Reply #349 on: 17. July 2017, 12:21:41 »

Moin Andreas,
es ist wohl wie immer eine Frage der Philosophie. Ich habe mich immer gewundert, dass bei vielen Funkgeräten für Tausende von Euros als letztes Glied in der Wiedergabekette ein chinesischer Papplautsprecher mit 5 cm Durchmesser und entsprechendem Klang eingebaut wird. Gleiches gilt für die mitgelieferten Mikrofone. Sicher, um auf dem 20m-Band 59 qsl? auszutauschen, reicht das völlig, aber wenn in einer freundlichen Europa-Runde abends geklönt wird, bekommt man allmählich "Mittelohrvergiftung", wenn man längere Zeit dem quäkenden Sound mancher Transceiver zuhören muss. Ich habe grundsätzlich an meine Transceiver externe, gute Lautsprecher angeschlossen. Deshalb habe ich mich auch sehr gefreut, als beim mcHF die RX-Klangregelung mit ihrem beeindruckenden Einstellumfang  implementiert wurde. Bei den Höhen sind wir ja durch die Bandbreitenvorgaben beschränkt, aber mit den Tiefen kann man einen runden Sound einstellen. Wenn du dich in der Szene umsiehst, ist es doch erstaunlich, welch ein Aufwand für "Hifi-SSB" getrieben wird. Da werden Behringer-Equalizer, Heil- und Grundmann-Mikrofone usw. eingesetzt. Auch hier im Forum ging die Diskussion um den nicht vorhandenen Carrier-Point schon los...
Dann darfst du auch die Gruppe der OMs nicht vergessen, die den mcHF als BC-Radio benutzen, um Rundfunkstationen zu belauschen und chinesische Volksmusik zu genießen....
Vielleicht kann Frank ein wenig am Equalizer drehen. Ich habe mal mit guten Kopfhörern bei Bass +20 gehört; die Anhebung ist schon gewaltig und kann sicher etwas zurück genommen werden. Nach meinem Gehör würde eine Anhebung bis +15 reichen. Dann müsste der Spitzenpegel etwas zurückgenommen werden, bis es nicht mehr kratzt.
Was mich gewundert hat, ist die Feststellung, dass bei einem V.05er Board nur der NF-Pfad zum Line-Out betroffen ist, wahrend der Pfad zum Lautsprecher nicht "anstößt". Beim I40er Board sind beide Ausgänge gleichermaßen betroffen. Vielleicht hilft diese Erkenntnis unseren Softwerkern bei der Süche nach einer Lösung. Das USB-Signal hatte ich noch nicht untersucht.
Logged

73,  Harri
DF8OE
Administrator
*****

Offline

Posts: 6265



Stellvertr. OVV I40, Jugend / Nachwuchsreferent

View Profile WWW
Re:UHSDR-OVI40 eigenständige UI Baugruppe (Layout) im Forum
« Reply #350 on: 17. July 2017, 13:11:19 »

Hallo Harri,

wir haben beim OVI40 eine "recht knappe Lautstärkevollaussteuerung". Anfangs ging sogar das Gespenst um, dass wir die Platine nochmal ändern müssen um einen OP zwischen Codec und Audioendstufe zu setzen, weil der Ausgangspegel des Codecs nicht ausreicht! Dies Gepenst ist in seine Höhle zurückgedrängt worden - der Pegel reicht aus. Alerdings müssen wir schon recht dicht an den maximalen Ausgangspegel des Codecs rangehen, um eine "Vollaussteuerung" zu bekommen. Es sind dann sicher nicht 2 x 6W (das kann das IC nämlich) sondern vielleicht 2 x 4W - was aber imme noch vollkommen ausreicht.

Aber viel "Luft" zum Anheben ist da nicht. Also bleibt nur, wenn man die Bässe um 15dB anheben will, zuerst das  gesamte Audiosignal um ca. 15dB (können auch 10 sein - nicht nachgeprüft) abzusenken, um dann die Bässe wieder um 15dB anzuheben. Analoges gilt für die Höhen. Die höhere Anhebung bestimmt, um wieviel abgesenkt werden muss.

Es blieben die Alternativen doch einen OP dazwischenzuschalten - was erheblicher Aufwand wäre und zusätzliches Rauschen verursacht (wir sind gerade froh, dass wir das Rauschen des LM386 los sind - da bauen wir es wieder ein??!!) oder die maximale Lautstärke generell abzusenken (da bekommst Du nicht nur von mir ein VETO: was ist im Portabelbetrieb mit hohen Umgebungsgeräuschen??)

Ich denke, für die HIFI-Enthusiasten wird eben der maximale  Aussteuerpegel bei Höhen / Bassbetonung runtergeregelt und wer dann 2 x 40 W haben will schließt den mcHF an einen Audioverstärker (z.B. an seine Stereoanlage).

Mit ist bewusst, dass es die von Dir erwähnten HIFI-SSB-Anstrengungen gibt. Genauso gibt es bei PKWs die, die durch zusätzliche Flügelchen ihren CW-Wert um 1% verbessern wollen, um dann satte 2 km/h schneller zu fahren als die "Konkurrenz". Beides ist nicht meine Welt und wird es auch nie werden...

Wir werden schauen, wie wir das lösen können.

vy 73
Andreas
Logged

Wenn der Wind des Wandels weht, nageln die einen Fenster und Türen zu und verbarrikadieren sich. Die anderen gehen nach draußen und bauen Windmühlen...
qrz.com-Seite von DF8OE
-----------------------------------------------------
>>>> Die Inhalte meiner Beiträge dürfen ohne meine explizite Erlaubnis in jedwedem Medium weiterverbreitet werden! <<<<
DF5LI
alter Hase
****

Offline

Posts: 371



Ich liebe meinen SParrow !

View Profile
Re:UHSDR-OVI40 eigenständige UI Baugruppe (Layout) im Forum
« Reply #351 on: 17. July 2017, 13:36:46 »

Hihi, aber der Vergleich mit den Autos hinkt. Bei dem Durchschnittsalter der Funkamateure glaube ich, dass wir alle aus dem Spoiler- und Ofenrohrauspuff-Alter raus sind. Dafür leiden wir zunehmend an Tinnitus und Schwerhörigkeit. In und um Hamburg darf man sowieso nirgendwo schneller als 120 fahren...
Aber noch eine Beobachtung: Der Pegel beider Stereo-Ausgänge des Codec ist sehr unterschiedlich. Bei 2 Exemplaren des I40_ui ist der rechte Kanal deutlich lauter. Das wird wohl bei einem V.04 oder V.05 Board auch so sein. Dort wird der rechte Kanal monaural auf Line-Out geführt und verzerrt, während der linke Kanal zum Endverstärker geht und nicht betroffen ist. Vielleicht kann man an der Schraube drehen?
Logged

73,  Harri
DF8OE
Administrator
*****

Offline

Posts: 6265



Stellvertr. OVV I40, Jugend / Nachwuchsreferent

View Profile WWW
Re:UHSDR-OVI40 eigenständige UI Baugruppe (Layout) im Forum
« Reply #352 on: 17. July 2017, 15:00:22 »

Die Beobachtung ist in der Tat interessant. Das könnte helfen, den Maximalpegel auch wirklich voll auszuschöpfen, ohne zu übersteuern.

vy 73
Andreas
Logged

Wenn der Wind des Wandels weht, nageln die einen Fenster und Türen zu und verbarrikadieren sich. Die anderen gehen nach draußen und bauen Windmühlen...
qrz.com-Seite von DF8OE
-----------------------------------------------------
>>>> Die Inhalte meiner Beiträge dürfen ohne meine explizite Erlaubnis in jedwedem Medium weiterverbreitet werden! <<<<
DB4PLE
positron
Urgestein
*****

Offline

Posts: 1278





View Profile
Re:UHSDR-OVI40 eigenständige UI Baugruppe (Layout) im Forum
« Reply #353 on: 17. July 2017, 17:35:51 »

Hallo,

Quote from: DF5LI on 17. July 2017, 13:36:46
Aber noch eine Beobachtung: Der Pegel beider Stereo-Ausgänge des Codec ist sehr unterschiedlich. Bei 2 Exemplaren des I40_ui ist der rechte Kanal deutlich lauter. Das wird wohl bei einem V.04 oder V.05 Board auch so sein. Dort wird der rechte Kanal monaural auf Line-Out geführt und verzerrt, während der linke Kanal zum Endverstärker geht und nicht betroffen ist. Vielleicht kann man an der Schraube drehen?

Das ist eine gute Beobachtung. Der Codec selbst behandelt beide Kanäle gleich (d.h. beim OVI40 sind beide LineOut-Kanäle Lautstärke abhängig geregelt, das funktioniert auch), aber im AudioDriver versteckt sich der Bösewicht. Dort werden (noch) rechter und linker Kanal unterschiedlich behandelt, weil dort noch von der Annahme Links "lautstärkegeregelter" Speaker, rechts "konstanter LineOut" ausgegangen wird und der linke Kanal um den Faktor 10 gegenüber Rechts verstärkt wird (und auch nochmal, wenn man bei der AFG über 16 hinausgeht).
Das muss in jedem Fall angepasst werden, ist kein Hexenwerk.
Wir müssen uns lediglich entscheiden: Beide LineOut Kanäle (die technische eigentlich geregelte Kopfhörer-Ausgänge sind) auf konstanten Pegel legen und lediglich die externe PA regeln. Oder beide Kanäle gleich regeln und die PA separat. Ggfs. könnte man auch die eigentlichen Lineout-Ausgänge benutzen. Das geht beim original-mcHF so nicht (da waren die mit dem TX IQ belegt), aber beim OVI40 schon, da haben wir ja einen separaten IQ Codec.

73
Danilo

 




Logged
DF5LI
alter Hase
****

Offline

Posts: 371



Ich liebe meinen SParrow !

View Profile
Re:UHSDR-OVI40 eigenständige UI Baugruppe (Layout) im Forum
« Reply #354 on: 17. July 2017, 19:21:26 »

Hallo Danilo,
ich fasse meine Beobachtungen noch mal zusammen:
beim mcHF V.04 bis V.06 sind die Line-Out Ausgänge an RHP Out des Codecs gelegt und nur im Pegel über den Menüpunkt Lineout Gain einstellbar. Pegelunabhängig verzerrt dieser Ausgang aber bei Bass +20. Der LHP Out geht zur NF-Endstufe und wird über AF Gain geregelt. Der übersteuert nicht.
Beim I40_ui sind RHPOUT und LHPOUT an die Line Out Buchse geführt. Lineout Gain hat keine Auswirkung. LOUT und ROUT gehen zur NF-Endstufe. Allen 4 Ausgängen gemein ist, dass sie über AF Gain geregelt werden, der rechte Ausgang viel mehr Pegel hat und bei Bass +20 übersteuert., unabhängig von der AF Gain Eistellung.
Beim Schreiben fällt mir auf, dass ich noch garnicht geprüft habe, ob der Menüpunkt Lineout Gain vielleicht den rechten Kanal beeinflusst? Das werde ich gleich nochmal checken.
Logged

73,  Harri
DF5LI
alter Hase
****

Offline

Posts: 371



Ich liebe meinen SParrow !

View Profile
Re:UHSDR-OVI40 eigenständige UI Baugruppe (Layout) im Forum
« Reply #355 on: 17. July 2017, 20:05:49 »

Soo, ich hab es mir nochmal angehört. Nein, die Einstellung des Lineout Gain hat keine Auswirkung auf die beiden Kanäle. Der linke, leisere Kanal zeigt übrigens keinerlei Verzerrungen, auch nicht bei maximaler Bassanhebung. Dieser Pegel scheint mir auch für die Audioendstufe völlig ausreichend zu sein; bei AF Gain -Einstellungen über 25 fliegt mir ein angeschlossener Lautsprecher vom Tisch, wobei der lautere Kanal das dann schon bei AF Gain über 16 macht. Außerdem scheint im Layout der Platine eine Kanalvertauschung vorzuliegen, denn am Lautsprecherausgang J4 ist der linke Kanal der Lautere...
Logged

73,  Harri
DG8YGW
positron
schon länger dabei
**

Offline

Posts: 93





View Profile
Re:UHSDR-OVI40 eigenständige UI Baugruppe (Layout) im Forum
« Reply #356 on: 18. July 2017, 18:39:09 »

Hallo Harri,

du hast natürlich recht, an J4 sind rechts und links vertauscht.

Der linke Kanal kommt am Klinkenstecker immer auf die erste Position.

Das habe ich auch schon korrigiert. LOUT und ROUT an Encoder IC1 wurden dafür getauscht.

Damit es keine Probleme mehr mit der Polarität bei den 1 uF Kondensatoren (C18, C19,  C104, C107 und C108 ) an den Encoder Inputs kommt, werden diese durch 1uF Vielschicht NP0(COG)  0603  ersetzt.

Danke für die intensiven Tests und die Bestätigung das die Lautstärke ok ist.

Es ist auch zu beachten, dass die Audio PA optimal mit 4Ohm Lautsprechern zu betreiben ist.

73 Ralf

Logged

Ralf, DG8YGW
JO31LM  DOK L03
DG8YGW
positron
schon länger dabei
**

Offline

Posts: 93





View Profile
Re:UHSDR-OVI40 eigenständige UI Baugruppe (Layout) im Forum
« Reply #357 on: 23. July 2017, 12:56:41 »

Hallo,


weiter geht es

  - Die Position des Frequenz  Drehencoders ändern



wird ein Drehknopf mit 40mm Durchmesser für den Frequenzencoder verwendet, und soll dieser in der Frontplatte eingelassen montiert werden, so ergibt sich eine Kollision mit dem LCD (siehe Bild).


Der Drehencoder wird 2,5mm nach rechts versetzt.


todo:

  - Audio PA Versorgung nur über ein RC Glied

  - Neue Bezeichnung der Baugruppe

  - Lithium Batterie mit Fassung

  - UI PCB als Multilayer
 
  - Ändern/Verschieben des Bestückungsdruck für einige Bauteile

 40alt.jpg
Logged

Ralf, DG8YGW
JO31LM  DOK L03

DG8YGW
positron
schon länger dabei
**

Offline

Posts: 93





View Profile
Re:UHSDR-OVI40 eigenständige UI Baugruppe (Layout) im Forum
« Reply #358 on: 23. July 2017, 13:08:36 »

Hallo,

next steps

Der Drehencoder ist jetzt 2,5mm nach rechts versetzt.

die Bezeichnung der Baugruppe wurde geändert

die Audio PA Versorgung erfolgt jetzt nur noch über ein RC Glied
(der 2. Kondensator blieb erhalten, R4a wurde entfernt)


todo:


  - Lithium Batterie mit Fassung

  - UI PCB als Multilayer
 
  - Ändern/Verschieben des Bestückungsdruck für einige Bauteile

 UHSDR_ui_OVI40_17.pdf
Logged

Ralf, DG8YGW
JO31LM  DOK L03
Michael_K
Urgestein
*****

Offline

Posts: 638



Ich liebe dieses Forum!

View Profile
Re:UHSDR-OVI40 eigenständige UI Baugruppe (Layout) im Forum
« Reply #359 on: 23. July 2017, 15:47:43 »

@ Ralf, DG8YGW;
hast Du auch die Tasten STEP- und STEP+ um die 2,5mm mit versetzt?
Wegen der symmetrischen Lage zum Encoderknopf.

vy 73 aus Erfurt
Michael_K
Logged
Pages: 1 ... 22 23 [24] 25 26 Go Up Print 
Diskussions- und Newsboard des DARC-Ortsverbandes I40  |  allgemeine Kategorie  |  mcHF Projekt Deutsch / English (here you can discuss everything related to mcHF) (Moderators: DF8OE, DL1PQ)  |  Topic: UHSDR-OVI40 eigenständige UI Baugruppe (Layout) im Forum <- zurück vorwärts ->
Jump to: 


Login with username, password and session length

 Es wird die Verwendung von Browsern die auf der "Blink"-Engine basieren und mindestens
1024x768 Pixel Bildschirmauflösung für die beste Darstellung empfohlen
 
Amateurfunk Die Beiträge sind, sofern nicht anders vermerkt, unter der folgenden Lizenz veröffentlicht:
GNU Free Documentation License 1.3 GNU Free Documentation License 1.3
verbindet!
Powered by MySQL Powered by PHP Diskussions- und Newsboard des DARC-Ortsverbandes I40 | Powered by YaBB SE
© 2001-2004, YaBB SE Dev Team. All Rights Reserved.
- modified by Andreas Richter (DF8OE)
Impressum & Disclaimer
Valid XHTML 1.0! Valid CSS!