logo
Welcome, Guest. Please Login or Register.
09. May 2021, 11:39:01


Home Help Search Login RegisterWIKIUHSDR Download

Amateurfunk Sulingen
Diskussions- und Newsboard des DARC-Ortsverbandes I40  |  allgemeine Kategorie  |  Odyssey II Projekt (Moderators: DL1PQ, DF8OE)  |  Topic: HFPU-100 / 100W PA für den Odyssey 2 <- zurück vorwärts ->
Pages: [1] Go Down Print
   Author  Topic: HFPU-100 / 100W PA für den Odyssey 2  (Read 730 times)
hb9trt
Urgestein
*****

Offline

Posts: 622



Ich liebe dieses Forum!

View Profile
HFPU-100 / 100W PA für den Odyssey 2
« on: 19. August 2020, 20:51:16 »

Da mein Odyssey 2 nun ja funktioniert, habe ich mich mal umgeschaut, was David sonst noch anbietet. Zum Odyssey 2 gibts auch noch die passende 100W PA mit Autotuner. Ausserdem dient die PA auch als RX/TX Umschaltung für den Odyssey 2. Der Ody hat ja einen TX Ausgang und 2 RX Eingänge. Standalone betrieben muss noch eine kleine externe Schaltung mit Relais gebaut werden, damit man ihn an einer Antenne für RX/TX betreiben kann.
Mit der PA von 100W erhält man aber einen schönen TRX für den Shack und ist immerhin mit 100W unterwegs. Es kann sein, sogar mit etwas mehr.

Es kommen 2 RD100HHF1 zum Einsatz und als Vorstufe ein RD16HHF1, den wir ja bestens kennen vom mchf/Sparrow/Tulipan....

Eigentlich würden mit die 1W am Ausgang des Ody 2 reichen um mit meiner Solid State mindestens 1kW zu machen (PA mit 2x BLF189XRA), aber man will ja nicht immer die grosse Maschine anwerfen, wenn 100W auch ausreichen.

Zum Projekt: Ich habe einige Boards machen lassen (HASL Ausführung), dabei habe ich das Original Board von David ein wenig angepasst. Das neuste Design ist nochmals etwas anders, aber ich habe noch keine Platinen davon, da es sich noch nicht lohnt, schon wieder welche machen zu lassen, denn die Änderungen sind geringfügig und eigentlich nicht so wichtig, aber ich habe mich inzwischen neben Altium, welches sehr komplex ist, auch etwas mit Sprint Layout beschäftigt und finde es gar nicht mal so übel. Darum passe ich jeweils Sachen an, die mir gerade auffallen, ohne dass gleich wieder Platinen daraus werden.

Die Beschaffung der Bauteile gestaltet sich hier mal wieder etwas schwieriger. Es kommen mehrere Lieferanten zum Einsatz, aber der grösste Teil der PA Bauteile kommt wieder mal von Digikey oder Mauser. Die RD100HHF1 und der RD16HHF1 von RF Parts (oder eben aus Lagerbeständen von solchen die ich nicht paaren konnte für die mchf Projekte), die Trafos von CCI und der Kühlkörper von Heatsink USA (dieser könnte man sicher auch günstiger lokal besorgen, wobei der Kühlkörper nicht teuer ist, aber das USA Porto eben schon). Die Ringkerne und der Lüfter bekommt man in Ebay oder bei Reichelt, teils auch bei Digikey (beispielsweise die grössreren Ferrite Beads.

Das Projekt ist sicher günstiger als der Ody, da die teuersten Bauteile die beiden nFET's sind. Der Rest ist günstig, sogar die Trafos. Das ganze passti in eine Gehäuse von Hammond, das David auch für den Ody (modifiziert) benutzt.

Hier kann man sich mal das neuste Schema anschauen, das David vor wenigen Tagen angepasst hat nach Diskussion mit mir.

https://cloud.starnet.ch/index.php/s/zExgirXTixZeyep

Falls jemand Interesse daran hat, kann es sich mal melden. Hier im Forum. Bitte nicht alles per PN, ich glaube andere die hier schreiben haben auch schon mal darum gebeten, denn die Fragen und Antworten könnten durchaus von allgemeinem Interesse sein, und so muss ich nicht immer die gleichen Fragen mehrmals beantworten.

Gruss
Reto

« Last Edit: 06. October 2020, 20:20:32 by hb9trt » Logged
DC4YN
noch länger dabei
***

Offline

Posts: 188



Stress ist alles, was nicht Kaffeepause ist....

View Profile
Re:HFPU-100 / 100W PA für den Odyssey 2
« Reply #1 on: 19. August 2020, 21:05:56 »

Hallo Reto,

eine HF-PA-Platine nehme ich dir gerne ab..
Logged

vy 73


Norbert
hb9trt
Urgestein
*****

Offline

Posts: 622



Ich liebe dieses Forum!

View Profile
Re:HFPU-100 / 100W PA für den Odyssey 2
« Reply #2 on: 05. September 2020, 20:34:28 »

Inzwischen habe ich mit dem Bestücken der Platine begonnen, oder sagen wir wieder mal weiter bestückt. Es gibt immer noch keine verlässliche BOM, auch meine ist ungenau, heute stellte ich fest, dass 2 bereits wieder 2 Werte von C's nicht in meinem Lager vorhanden sind und auch nicht auf der BOM.
Ich habe jedoch nun auch die etwas schwer zu bekommenden Bauteile zusammen. Einerseits die ENdstufen FET's und anderseits die Trafos und sogar der von David verwendete Original Kühler von HeatsinkUSA. Da könnte man auch ein normales Aluptofil nehmen, aber der passt eben ganz gut auf das Hammond Gehäuse. Es wäre also fast alles da, was es braucht, auch die Kerne für den Tuner und das LPF. Es kann da also auch weitergebaut werden.

Einen Satz Trafos, etwas Kerne und 2 Kühlprofile könnte ich aus dem Überhang noch abgeben. Die Trafos sind von CCI. Kerne teils von Ebay, Reichelt oder Digikey.

Ich werde hier noch das aktuellste Schema zur PA anhängen, das ich von David erhalten habe. Es enthält nun auch noch genauere Angaben zum Wickeln der Spulen inkl. Drahtstärken.

Gruss
Reto
 Schematic_HFPU-100_2020-08-18_09-17-09.pdf
Logged
hb9trt
Urgestein
*****

Offline

Posts: 622



Ich liebe dieses Forum!

View Profile
Re:HFPU-100 / 100W PA für den Odyssey 2
« Reply #3 on: 09. April 2021, 14:44:48 »

Noch ein paar Worte zur HFPU100:

Ich weiss zwar nicht genau, wer sich eine baut und wie der Stand der Dinge ist, aber ich weiss, dass ein paar Platinen nach DL gingen. Ich hoffe der Zusammenbau hat geklappt und die PA funktioniert. Ich möchte noch schnell ein paar Ekenntnisse kundtun, welche wir hier herausgefunden haben oder mit welchen wir halt leben müssen.

1. Mit dem gewählten Ausgangstrafo Konzept kann man die 100W nicht erreichen. Praktisch habe ich zwar sogar schon mehr als 100W hinbekommen, aber das Signal darf man nicht auf die Welt los lassen. Und es war auch nur auf einem Band möglich. Geben wir uns bei der PA mit ca. 60-70W zufrieden, dann haben wir gute Intermodulations Werte und die Harmonischen halten sich auch in Grenzen.
2. Einige Funktionen des ODy-2 funktionieren erst mit der HFPU100. D.h. diese PA gehört eigentlich zum fertigen TRX. Der Ody2 ohne HFPU hat beispielsweise keine Filter. So muss mindestens ein LPF eingebunden werden, will man damit an die Antenne. Die HFPU100 bietet die notwendigen Bandpass und Tiefpass FIlter die es für einen konformen Betrieb braucht.
3. Die geniale Funktion "Pure Signal" oder Adaptive Predistortion funktioniert "on the fly" nur mit der HFPU 100. Alle "Werkzeuge" die dazu notwendig sind (auskoppeln des verstärkten Signals etc. sind auf der PA drauf und werden automatisch geschaltet, wenn Thetis richtig konfiguriert wird. 30-40db bessere IMD Werte sind somit nicht unmöglich. Ich war selber sehr erstaunt über die Wirksamkeit dieser Funktion und kann dies auch dokumentieren. Ich hätte dazu ein Video, das ich dann mal posten werde.

Es gibt also gute Gründe, das Projekt weiter zu treiben.

Inzwischen haben wir das Board noch etwas abgeändert gegenüber dem Orignal Board von David:

1. einige Leiterbahnen die bis jetzt manuell verdrahtet werden mussten haben wir nun ins Board geroutet. HF Verbindungen müssen nach wie vor mit HF Kabeln verbunden werden, die haben wir aufgrund Impedanzfragen so belassen.
2. Einige Löcher haben wir angepasst, da die dazugehörigen Bauteil kaum oder gar nicht reinpassten
3. Die Original Lüftersteuerung wurde von HB9JBL abgeändert so, dass sie nun funktioniert, das war mit dem Original nicht der Fall, die Lüftersteuerung und die Anzeige der Übertemperatur funktionierten nicht richtig.
4. Für jene die den Argus Controller einsetzen wollen, vor allem in der Gehäuse Variante habe ich die Modifikation für einen DS18B20 Sensor mit eingebaut.

Von diesen Platinen habe ich ein kleine Anzahl machen lassen einige werden gleich mal hier bei uns verbaut und der Rest ist verfügbar. Bei Interesse PN an mich senden.

Gruss
Reto



 HFPUMod_oben.JPG
Logged

hb9trt
Urgestein
*****

Offline

Posts: 622



Ich liebe dieses Forum!

View Profile
Re:HFPU-100 / 100W PA für den Odyssey 2
« Reply #4 on: 09. April 2021, 14:45:35 »

Und hier die Rückseite:
 HFPUMod_unten.JPG
« Last Edit: 09. April 2021, 14:45:44 by hb9trt »
Logged

DF9EH
alter Hase
****

Offline

Posts: 276





View Profile
Re:HFPU-100 / 100W PA für den Odyssey 2
« Reply #5 on: 10. April 2021, 10:14:23 »

Moin,
eine Frage in die Runde:

- wer plant aktuell die PA aufzubauen und wie schaut es mit der Bauteilbeschaffung aus ?
- wäre eine Sammelbestellung z.B. der Trafos in den USA sinnvoll ?

Logged

73 de Klaus
hb9trt
Urgestein
*****

Offline

Posts: 622



Ich liebe dieses Forum!

View Profile
Re:HFPU-100 / 100W PA für den Odyssey 2
« Reply #6 on: 13. April 2021, 22:20:13 »

Hallo Klaus,

Aus Erfahrung hier, empfehle ich eine Sammelbestellung. Die Porto Kosten USA sind ziemlich happig. Bei einer Sammelbestellung relativiert sich das.

Gruss Reto
Logged
Pages: [1] Go Up Print 
Diskussions- und Newsboard des DARC-Ortsverbandes I40  |  allgemeine Kategorie  |  Odyssey II Projekt (Moderators: DL1PQ, DF8OE)  |  Topic: HFPU-100 / 100W PA für den Odyssey 2 <- zurück vorwärts ->
Jump to: 


Login with username, password and session length

 Es wird die Verwendung von Browsern die auf der "Blink"-Engine basieren und mindestens
1024x768 Pixel Bildschirmauflösung für die beste Darstellung empfohlen
 
Amateurfunk Die Beiträge sind, sofern nicht anders vermerkt, unter der folgenden Lizenz veröffentlicht:
GNU Free Documentation License 1.3 GNU Free Documentation License 1.3
verbindet!
Powered by MySQL Powered by PHP Diskussions- und Newsboard des DARC-Ortsverbandes I40 | Powered by YaBB SE
© 2001-2004, YaBB SE Dev Team. All Rights Reserved.
- modified by Andreas Richter (DF8OE)
Impressum & Disclaimer
Valid XHTML 1.0! Valid CSS!