logo
Welcome, Guest. Please Login or Register.
09. December 2022, 12:22:49


Home Help Search Login RegisterWIKIUHSDR Download

Amateurfunk Sulingen
Diskussions- und Newsboard des DARC-Ortsverbandes I40  |  allgemeine Kategorie  |  mcHF Projekt Deutsch / English (here you can discuss everything related to mcHF) (Moderators: DF8OE, DL1PQ)  |  Topic: Brauche Mithilfe! <- zurück vorwärts ->
Pages: 1 ... 52 53 [54] Go Down Print
   Author  Topic: Brauche Mithilfe!  (Read 74555 times)
Gregor
Neuling
*

Offline

Posts: 16



Ich liebe dieses Forum!

View Profile
Re:Brauche Mithilfe!
« Reply #795 on: 04. December 2016, 19:21:14 »

Hallo Andreas, hallo liebe Mitstreiter,

erinnerst du Dich noch an mein mchf Problem, dass ich vor einem Monat Beschrieben habe?

„Hallo liebe MCHF Freunde,
das Empfangsteil meines  mcHF  Ver. 04 funktioniert.  Jetzt bin ich dabei  den TX in Betrieb zu nehmen und bin auf ein Problem gestoßen. Die RF Platine ist komplett bestück, RFC 8 als letztes Bauteil montiert, der mcHF wird mit dem Labornetzteil versorgt und sollte im eingeschalteten Zustand ca. 450 mA zeigen. Als ich die Spannung gelegt habe sprang das Labornetzgerät sofort auf ca. 80 mV und  der Strom hat sich auf ca. 900 mA reduziert. Vermutlich habe ich ein Kurzschluss-Problem. Als Neuling ist für mich das Vorgehen bei der Inbetriebnahme einer Senderanlage etwas kompliziert und ich schaffe es nicht meinen mcHF alleine in Betrieb zu nehmen. Hat jemand eine gute Idee woran es liegen kann oder ist bereit mein mcHF für die Funktionsüberprüfung zu übernehmen?“

Viel habe ich nicht geschafft, die Zeit für mein Hobby ist sehr begrenzt und jetzt bin ich mir schon ganz sicher, dass  vor der Weihnachten werde ich mein Projekt nicht fertig bekommen.  Vielleicht hast Du für mich ein paar guter Tipps  oder mir suggerieren kannst wo könnten die Feller stecken, was ich eventuell falsch montiert habe damit ich nach deiner Anweisung schneller vorangehen kann und eins von meinen Geräten vollkommen funktionsfähig kriegen kann. Ein von den beiden soll verkauft werden deshalb ist es für mich wichtig dass es komplett ist. Die übernehmen zur Funktionsüberprüfung, natürlich ich bezahle es, ist auch möglich und das wäre für mich dann die ideale Lösung des Problems. Mit dem zweiten Gerät komme ich so gut zurecht weil es für mich nur ein guter Empfang wichtig ist.

Ich wünschen allen eine schöne Adventszeit und natürlich ein wunderschönes Weihnachtsfest.

Logged
DG3LH
Neuling
*

Offline

Posts: 20



Ich mag den mcHF

View Profile E-Mail
Re:Brauche Mithilfe!
« Reply #796 on: 04. December 2016, 21:07:48 »

Nachdem ich die Dioden D5/D6 im SWR-Bereich ausgewechselt habe, startete mein mchf mit der Meldung,daß der SI570 nicht erkannt wird.Nach Prüfung habe ich nach vielen Tagen die U8,U10,U11 und U15 gewechselt,bis auf 80/160m  RX Signale erschienen sind. Allerdings blieben die Bänder 40,30,20,17,15,10m stumm. Auf dem 49m Band konnte man Radiostationen vernehmen,sodass ich weiter nach oben gekurbelt habe.Bei 6300 kHz setzt der Empfang komplett aus. Die Relais arbeiten wie vorgesehen. Die LPF und BPF-Schalter habe ich durchgeprüft und funktionieren.Ebenfalls habe ich die LPF und BPF überbrückt,ohne daß sich eine Änderung ergab. Nachdem ich an U15 die Pins 1(OE1) und 2 (S1),bzw. die Pins 14 (S0) und 15(OE2) mal gebrückt habe, kam der Empfang von Signalen im 2-Peak-Effekt wie beschrieben in einem anderem Thread in diesem Forum auf allen Bändern.
Stehe momentan auf dem Schlauch,wo könnte das Problem liegen?
Logged

Gruß von Holger aus JO61TD ex DO3LH
DF8OE
Administrator
*****

Offline

Posts: 6224



Stellvertr. OVV I40, Jugend / Nachwuchsreferent

View Profile WWW
Re:Brauche Mithilfe!
« Reply #797 on: 05. December 2016, 08:31:43 »

Hier müssen wir ganz von unten beginnen.

Es ist absolut sinnfrei, die LO-Eingänge S0 / S1 mit irgendwas zu brücken - das Ergebnis ist "*garantiert* der Twin-Peaks-Effekt. Diese beiden um 90° versetzten Mischsignale ermöglichen ja erst die Trennung der "Spiegelfrequenz"!!

Hier musst Du anders rangehen.

1) Schließe ein Oszilloskop an S0 bzw. S1 und prüfe, ob die LO-Frequenz im gesamten Arbeitsbereich mit mindestens 2.5Vss zu messen ist.
Falls nicht --> Fehler suchen.

2) Ist die LO-Frequenz vorhanden: Löte C64 aus und schliesse die Antenne über einen Kondensator 100nF direkt an die Basis an. Hast Du jetzt durchgängig Empfang?

Und ganz vorneweg: Ist die Frequenzanzeige jetzt überall weiß? Wenn nicht, hast Du ein Problem in der I2C-Kommunikation mit dem SI570. Meist ist eine schlechte Lötstelle am SI die Ursache: der Footprint passt nicht wirklich zum SI570 und dadurch lässt er sich nur sehr schlecht anlöten.

vy 73
Andreas
« Last Edit: 05. December 2016, 08:33:55 by DF8OE » Logged

Wenn der Wind des Wandels weht, nageln die einen Fenster und Türen zu und verbarrikadieren sich. Die anderen gehen nach draußen und bauen Windmühlen...
qrz.com-Seite von DF8OE
-----------------------------------------------------
>>>> Die Inhalte meiner Beiträge dürfen ohne meine explizite Erlaubnis in jedwedem Medium weiterverbreitet werden! <<<<
DG3LH
Neuling
*

Offline

Posts: 20



Ich mag den mcHF

View Profile E-Mail
Re:Brauche Mithilfe!
« Reply #798 on: 05. December 2016, 10:09:34 »

Die Frequenzanzeige ist mit Ausnahme des 160m-Bandes (gelb) überall weiß. S0 und S1 haben wie vorgegeben 2,5Vss auf RX und auch TX-Zweig. C64 habe ich ausgelötet und die Antenne über einen 100nF eingekoppelt. Kein Empfang. Mache ich die Fingerprobe an der Basis von Q1,kommt ein leiser Brummton ca.100Hz.
Logged

Gruß von Holger aus JO61TD ex DO3LH
DF8OE
Administrator
*****

Offline

Posts: 6224



Stellvertr. OVV I40, Jugend / Nachwuchsreferent

View Profile WWW
Re:Brauche Mithilfe!
« Reply #799 on: 05. December 2016, 10:40:55 »

OK. Wenn die beiden LO-Mischsignale da sind, teste folgendes:

1) Hast Du mit einem DMM gemessen zwischen Pin3 und Pin6 des U15 im ausgeschalteten Zustand 200 Ohm?

2) Hast Du an Pin9 und Pin7 von U15 im eingeschalteten Zustand 2...2,5V?

3) Und genauso an Pin1 und Pin7 von U16?

4) Hast Du über R38 eine Gleichspannung (recht klein, unter 0.1V aber höher als NIX.

Auf jeden Fall hast Du ein Hardwareproblem!

Wie EXAKT heißt denn dein Mischer-IC?

vy 73
Andreas
« Last Edit: 05. December 2016, 10:41:45 by DF8OE » Logged

Wenn der Wind des Wandels weht, nageln die einen Fenster und Türen zu und verbarrikadieren sich. Die anderen gehen nach draußen und bauen Windmühlen...
qrz.com-Seite von DF8OE
-----------------------------------------------------
>>>> Die Inhalte meiner Beiträge dürfen ohne meine explizite Erlaubnis in jedwedem Medium weiterverbreitet werden! <<<<
DG3LH
Neuling
*

Offline

Posts: 20



Ich mag den mcHF

View Profile E-Mail
Re:Brauche Mithilfe!
« Reply #800 on: 05. December 2016, 12:18:41 »

1.  200 Ohm
2. 2,42V an beiden Pins
3. 2,42V an beiden Pins
4. ca. 90mV

Die exakte Bezeichnung ist CBT3253C,so steht es auf dem Käfer.
Logged

Gruß von Holger aus JO61TD ex DO3LH
DF8OE
Administrator
*****

Offline

Posts: 6224



Stellvertr. OVV I40, Jugend / Nachwuchsreferent

View Profile WWW
Re:Brauche Mithilfe!
« Reply #801 on: 05. December 2016, 12:26:02 »

Das ist alles korrekt. Damit muß der Empfänger arbeiten.

"Über die Ferne" kann ich mehr keine Tipps geben.

Fakt ist auf jeden Fall:
- der Empfänger hat keinen Designfehler und läuft mit guter Empfindlichkeit
- er empfängt auf allen Bändern

Hier ist Forensik mit Messender, Oszilloskop und Schaltung angesagt.

Als erstes mußt Du das "Sollsignal" empfangen - zur Not mit direktem Anschluß des Messenders an die Antennenbuchse. Arbeite mit Xlate (am besten -12KHz). Du solltest eine starke Empfangsstelle auf "soll" haben und eine schwächere ca. 24KHz tiefer. Die schwächere muss mit der IQ-Abstimmung zu beeinflussen sein.

Hast Du zwei gleich starke so ist irgendwo in einem der beiden Signalwege (I oder Q) ein Kinken.

Hast Du eine (aber schwache) so kann nur irgendwo VOR der IQ-Erzeugung eine Dämpfung sein. Ich habe in Erinnerung, dass es einen BFQ mit anderer Pinbelegung gibt - evtl. ist das Problem da?

vy 73
Andreas
Logged

Wenn der Wind des Wandels weht, nageln die einen Fenster und Türen zu und verbarrikadieren sich. Die anderen gehen nach draußen und bauen Windmühlen...
qrz.com-Seite von DF8OE
-----------------------------------------------------
>>>> Die Inhalte meiner Beiträge dürfen ohne meine explizite Erlaubnis in jedwedem Medium weiterverbreitet werden! <<<<
DG3LH
Neuling
*

Offline

Posts: 20



Ich mag den mcHF

View Profile E-Mail
Re:Brauche Mithilfe!
« Reply #802 on: 05. December 2016, 14:20:06 »

R23 war der Übeltöter.Wahrscheinlich etwas außerhalb der Toleranz. Jetzt funzt der RX wieder auf allen Bändern!
Logged

Gruß von Holger aus JO61TD ex DO3LH
DF8OE
Administrator
*****

Offline

Posts: 6224



Stellvertr. OVV I40, Jugend / Nachwuchsreferent

View Profile WWW
Re:Brauche Mithilfe!
« Reply #803 on: 05. December 2016, 14:44:13 »

"Übeltöter" ist gut  - den muss ich mir merken...

Schön, dass Du es gefunden hast!

vy 73
Andreas
Logged

Wenn der Wind des Wandels weht, nageln die einen Fenster und Türen zu und verbarrikadieren sich. Die anderen gehen nach draußen und bauen Windmühlen...
qrz.com-Seite von DF8OE
-----------------------------------------------------
>>>> Die Inhalte meiner Beiträge dürfen ohne meine explizite Erlaubnis in jedwedem Medium weiterverbreitet werden! <<<<
Pages: 1 ... 52 53 [54] Go Up Print 
Diskussions- und Newsboard des DARC-Ortsverbandes I40  |  allgemeine Kategorie  |  mcHF Projekt Deutsch / English (here you can discuss everything related to mcHF) (Moderators: DF8OE, DL1PQ)  |  Topic: Brauche Mithilfe! <- zurück vorwärts ->
Jump to: 


Login with username, password and session length

 Es wird die Verwendung von Browsern die auf der "Blink"-Engine basieren und mindestens
1024x768 Pixel Bildschirmauflösung für die beste Darstellung empfohlen
 
Amateurfunk Die Beiträge sind, sofern nicht anders vermerkt, unter der folgenden Lizenz veröffentlicht:
GNU Free Documentation License 1.3 GNU Free Documentation License 1.3
verbindet!
Powered by MySQL Powered by PHP Diskussions- und Newsboard des DARC-Ortsverbandes I40 | Powered by YaBB SE
© 2001-2004, YaBB SE Dev Team. All Rights Reserved.
- modified by Andreas Richter (DF8OE)
Impressum & Disclaimer
Valid XHTML 1.0! Valid CSS!