logo
Welcome, Guest. Please Login or Register.
23. May 2022, 08:11:21


Home Help Search Login RegisterWIKIUHSDR Download

Amateurfunk Sulingen
Diskussions- und Newsboard des DARC-Ortsverbandes I40  |  allgemeine Kategorie  |  Odyssey II Projekt (Moderators: DL1PQ, DF8OE)  |  Topic: Odyssey-II Bauteilbeschaffung <- zurück vorwärts ->
Pages: 1 ... 5 6 [7] Go Down Print
   Author  Topic: Odyssey-II Bauteilbeschaffung  (Read 9560 times)
hb9trt
Urgestein
*****

Offline

Posts: 645



Ich liebe dieses Forum!

View Profile
Re:Odyssey-II Bauteilbeschaffung
« Reply #90 on: 08. June 2021, 22:16:08 »

Hallo Andreas

Ja, das sehe ich grundsätzlich auch so. Während des ody2 Projekts, und das wurde 2017 gestartet, wurden viele der original Bauteile bereits obsolete. Bis jetzt fanden wir immer ein Ersatztyp. Leider weiss man (vermutlich) nicht zum vornherein welche Bauteile ein kurzes Leben auf dem Markt haben. Sonst müsste man diese meiden.
Im aktuellen Fall ist ein Ethernet PHY nicht verfügbar. Ein 2 Euro Chip der aktuell bis 170 Euro gehandelt wird von Gaunern, die diesen gehortet haben. Man bekommt ihn aktuell noch zu Preisen die man für ein Einzel Stück bezahlen kann, aber eine Serie ist unmöglich. Der günstigste Preis den ich heute noch fand war rund 10 Euro. Beim China Mann sieht es so aus... 10 Stück Kosten 23 dollar. Wenn man bestellt, bekommt man eine pm mit der Antwort..23 dollar ist für ein Stück.. Die hatten nicht mal Zeit ihren Shop anzupassen so inflationär ist der Preis.

Nur ein Beispiel.

Ein Kollege sagte, egal, wir haben Material für 4 odys, die werden gebaut und danach gibts keine mehr bis die Preise wieder da sind wo sie sein müssen. D. H. In ca einem Jahr.
Jeder der einen ody bauen wollte hat nun wohl den Aufsprung verpasst. Er darf nun 1 Jahr warten, oder begibt sich auf die mühsame und nun teils teure Suche nach den Bauteilen.
Pech gehabt..

Da kommt mir auch eine bekannte Firma in den Sinn. Innovativ und gute Produkte. Elecraft. Ich beobachte das Theater um den K4 seit er vorbestellt werden kann. Die erste Auslieferung wäre im Mai 2019 gewesen. Die oms hatten teils die Hälfte, und das ist schon viel Geld, vorgeschossen. Die meisten warten heute noch auf ihren K4. Gemäss Webseite wurden die Bestellungen vom ersten Tag verschickt, gut 2 Jahre verspätet. Aktuell werden die Bestellungen des 2. Tages verschickt, das dauert 4 Wochen. Kann ja schon sein, dass die extrem viele Bestellungen hatten, aber trotzdem... Wie lange wartet ein om der den k4 eine Woche später bestellte..

Während dieser Zeit, Ausreden über Ausreden.. Corona.. Und jetzt chip Mangel. Komisch Corona beschäftigt uns seit etwas mehr als einem Jahr und der Chip Mangel etwa ein halbes Jahr. Der k4 hätte aber vor 2 Jahren erscheinen sollen. Da wurde vermutlich ein Gerät präsentiert, das es gar noch nicht gab, eine schöne CAD Zeichnung und ein paar technische Daten. Ich vernute dass viele Fehler passierten und zu dieser Verspätung führte. Ich zweifle heute sogar, ob der k4 wirklich so top ist wie er angekündigt wurde. Oder sagen wir mal, es könnte schwierig sein den K3s mit dem k4 zu toppen.
Dummerweise ist der K3s von einem Tag auf den anderen abgekündigt worden und per sofort war er nicht mehr bestellbar. Ich verstand das damals nicht. Der k4 ist in weiter Ferne und K3s gibts keine mehr. Es könnten verschiedene Gründe sein, finanzielle, man hat sich mit dem k4 verzockt und es sind zuwenig Ressourcen vorhanden um beide top trx parallel zu produzieren, man wollte dem k4 mit dem beliebten K3s keine interne Konkurenz in den Weg stellen, oder es war je länger je mehr schwierig die verwendeten Bauteile im K3s zu bekommen, so, dass eine ev. noch geplante Serie kurzfristig nicht mehr gebaut wurde.

Auf alle Fälle sehe ich mit etwas Bedenken in Richtung Elecraft. Sie mussten einen sdr bringen, obwohl sie vermutlich relativ spät in diese Richtung stiessen. Der allgemeine Trend sind halt sdr Geräte. Und es gibt sie wie Sand am Meer. Und vor allem zu unglaublich günstigen Preisen, aussenden kann im Selbstbau, heute wieder ein trx entstehen, der auch einen k4 alt aussehen lässt, vor allem auch preislich. Wers einfacher haben will nimmt fertige Module wie redpitaya etc und schustert sich damit einen trx zusammen.
Da wird es dann irgendwann auch schwierig einen trx der in der minimal Ausstattung schon um die 4500 Euro kostet zu verkaufen. Wenn er annähernd das können soll wie mein ody kostet er dann eher 6000 Euro. Und das proprietäre Betriebssystem kann noch lange nicht das was mit dem ody2 möglich ist. Kein wsjtx, freedv oder winlink mit vara out of the box. Und den shack PC braucht es immer noch...

Ich bin gespannt in welche Richtung es mit Elecraft geht. Die beliebten kx3 und kx2 Geräte können mit mchf oder ähnlichen Geräten spielend ersetzt werden. Ausserdem warten Kunden auch schon seit Monaten auf ihre bestellten kx2. Auch preislich kostet sowas die Hälfte. Ich hab mit dem Sparrow auch schon sota gemacht. Geht prima.

Nun bin ich etwas abgeschweift. Aber ich war immer Elecraft Fan, muss zugeben ich habe mit Elecraft den ersten trx selber gebaut, den K2 mit allen Optionen und 100W. Läuft heute noch perfekt.
Dann habe ich die komplette K3s Linie, eine K3-100 und eine Remote Station. Ebenfalls den KX3 mit Panadapter und 100W PA.
Dann hörte ich auf. Den KX2 kaufte ich nicht mehr. Denn da war ich in diesem Forum und begann den mchf zu bauen.. Das was darauf alles folgte ist hier nachzulesen.

Gruss
Reto

PS: Beitrag mit Handy, getippt.. Fehler ignorieren 
Logged
hb9trt
Urgestein
*****

Offline

Posts: 645



Ich liebe dieses Forum!

View Profile
Re:Odyssey-II Bauteilbeschaffung
« Reply #91 on: 23. August 2021, 10:51:40 »

Hallo zusammen,

Da das Projekt Odyssey 2, zumindest hardwaremässig, abgeschlossen ist, habe ich nun einige Sachen abzugeben.

Aktuell ein Board bestückt mit dem FPGA. Preis: 140 Euro inkl. Porto.

Weiter habe ich noch etwas Überhang an Bauteilen. Einfach per PN nachfragen. Beispielsweise vom original tcxo 122.8 MHz von Epson habe ich noch wenige Stücke. Aber auch diverse andere Halbleiter oder mechanische Teile.

Vom leeren Board habe ich auch noch was übrig.
15 Euro inkl. Porto. Weg ist weg.

Falls niemand Interesse hat geht's dann in die Bucht.

Gruss
Reto
 20210823_123551.jpg
« Last Edit: 23. August 2021, 10:52:13 by hb9trt »
Logged

hb9trt
Urgestein
*****

Offline

Posts: 645



Ich liebe dieses Forum!

View Profile
Re:Odyssey-II Bauteilbeschaffung
« Reply #92 on: 05. May 2022, 06:29:51 »

Hätte einen kompletten Bauteilesatz für einen Ody2 zu vermitteln. Also alle Bauteile um das Projekt zu bauen. Ein amerikanischer OM kaufte von mir eine fertige Platine, die ich noch übrig hatte und möchte nun seinen Bausatz verkaufen.

Bei Interesse PN an mich.

Gruss
Reto
Logged
Pages: 1 ... 5 6 [7] Go Up Print 
Diskussions- und Newsboard des DARC-Ortsverbandes I40  |  allgemeine Kategorie  |  Odyssey II Projekt (Moderators: DL1PQ, DF8OE)  |  Topic: Odyssey-II Bauteilbeschaffung <- zurück vorwärts ->
Jump to: 


Login with username, password and session length

 Es wird die Verwendung von Browsern die auf der "Blink"-Engine basieren und mindestens
1024x768 Pixel Bildschirmauflösung für die beste Darstellung empfohlen
 
Amateurfunk Die Beiträge sind, sofern nicht anders vermerkt, unter der folgenden Lizenz veröffentlicht:
GNU Free Documentation License 1.3 GNU Free Documentation License 1.3
verbindet!
Powered by MySQL Powered by PHP Diskussions- und Newsboard des DARC-Ortsverbandes I40 | Powered by YaBB SE
© 2001-2004, YaBB SE Dev Team. All Rights Reserved.
- modified by Andreas Richter (DF8OE)
Impressum & Disclaimer
Valid XHTML 1.0! Valid CSS!