logo
Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.
19. April 2019, 01:28:33


Übersicht Hilfe Suche Login Registrieren

Amateurfunk Sulingen
Diskussions- und Newsboard des DARC-Ortsverbandes I40  |  allgemeine Kategorie  |  EU1KY Analyzer (Moderatoren: DL1PQ, DF8OE)  |  Thema: EU1KY-Analyzer AA v.3.0d Aufbau <- zurück vorwärts ->
Seiten: [1] 2 3 nach unten Drucken
   Autor  Thema: EU1KY-Analyzer AA v.3.0d Aufbau  (Gelesen 4775 mal)
Werner
Neuling
*

Offline

Einträge: 46



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
EU1KY-Analyzer AA v.3.0d Aufbau
« am: 12. Januar 2019, 18:14:16 »

Hallo liebe Mitbastler,

der Aufbau eines  Teile Kit Nr.2  von  FUNtronics mit Erweiterungen, RTC Modul DS3231 +Batterie.
Die Anzeige vom Akku mit Ladezeit wurde auch erweitert.
Die Software DH1AKF, Build  2018-11-14  12:44 UT wurde
installiert und funtioniert ein einwandfrei.
Ich hatte im Main Menu ein Problem, der HW-Calibration-Abgleich brach bei 97% immer ab.
Dieses Problem konnte ich durch umtauschen der beide leitungen " L und R " an den Klinkenbuchsen  vom Discovery-Board beheben !

vy73
Werner
 196B.jpg
Moderator benachrichtigen   Gespeichert

Werner
Neuling
*

Offline

Einträge: 46



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:EU1KY-Analyzer AA v.3.0d Aufbau
« Antwort #1 am: 12. Januar 2019, 18:16:54 »

Hallo noch ein Photo zum  Innenleben !
 197B.jpg
Moderator benachrichtigen   Gespeichert

DF5LI
alter Hase
****

Offline

Einträge: 338



Ich liebe meinen SParrow !

Profil anzeigen
Re:EU1KY-Analyzer AA v.3.0d Aufbau
« Antwort #2 am: 13. Januar 2019, 19:41:35 »

Hallo Werner!  Schön, dass du für diesen AA einen neuen Thread aufgemacht hast. Thomas ist ja leider nicht mehr dazu gekommen, dieses Projekt vom AQRP-Analyzer und vom Problem mit dem STM32F746G-Discovery-Board zu trennen.
Ich habe mir auch bei Amazon das Disco-Board bestellt und bei ebay eine bestückte Platine von Edwin PE1PWF gekauft. Der Zusammenbau ging völlig problemlos und das Flashen der Firmware von Wolfgang DH1AKF klappte auch prima.
Ich hatte dann allerdings auch Probleme, die beim "Oscillator Test" ermittelten Frequenzgrenzen (bei mir 100 kHz bis 1,4 HGz) anschliessend durch die "HW Calibration" laufen zu lassen. Das brach immer bei 80 - 90% ab.
Ich habe dann die Maximalfrequenz auf 860 MHz gesetzt, dann ging's.
Aber wir geben ja keine Ruhe! Ohne angeschlossenes Koaxkabel mit der Mantelwellensperre lief die HW Calibration nämlich einwandfrei durch.
Der Hinweis von EU1KY, dass das Koaxkabel ab einer bestimmten Frequenz wie ein Serienschwingkreis wirkt und deshalb den Strommesswiderstand kurzschliesst, war nicht hilfreich. Wenn man bedenkt, wie lang eine Viertelwelle bei 1,4 GHz ist und die Koaxschleife darunter bleiben soll, fragte ich mich, wie man dann die paar Zentimeter noch um einen Ferritkern wickeln soll...

Aber dein Tipp mit dem richtigen Anschluss der I- und V-Leitungen an die Audio-Eingänge des Disco-Boards hat's gebracht!
EU1KY schreibt dazu:  OUT_VI is connected to the left channel of linear audio input (blue 3.5 mm connector), OUT_VV to the right channel (at the same blue connector) of the Discovery board.
Ich hatte die natürlich vertauscht...

Nun läuft der AA wie ein Bienchen!  Jetzt muss ich nur noch ein passendes Gehäuse besorgen und dann wird hier jede Antenne analysiert 
 LAuft.jpg
Moderator benachrichtigen   Gespeichert

73,  Harri
DF5LI
alter Hase
****

Offline

Einträge: 338



Ich liebe meinen SParrow !

Profil anzeigen
Re:EU1KY-Analyzer AA v.3.0d Aufbau
« Antwort #3 am: 13. Januar 2019, 19:47:56 »

Hier noch ein Bild für die Nachbauer: Dort sieht man hoffentlich, welches der linke Audio-Kanal (I, gelbes Kabel) und der rechte Audio-Kanal (V, rotes Kabel) des Disco-Boards ist.
 Left_Right.jpg
Moderator benachrichtigen   Gespeichert

73,  Harri
dg0nf
OM_nicht_I40
schon länger dabei
**

Offline

Einträge: 76



OV V30 - Wolgast/Insel Usedom

Profil anzeigen
Re:EU1KY-Analyzer AA v.3.0d Aufbau
« Antwort #4 am: 14. Januar 2019, 09:26:13 »

Moin!
Da ich hier auch noch ein Disco-Board ungenutzt liegen hatte, hab ich mir auch via eBay die Platine beim Edwin bestellt und schon geliefert bekommen. Software (DH1AFK) ist installiert, Platine mit Pfostensteckverbindern versehen und kann angesteckt werden. Ich hab jedoch noch ein paar Fragen, die mir hier evtl. jemand beantworten könnte...
1. auf der Seite von EU1KY zum AA V3 schreibt er, dass man auf dem Dev-Board noch irgendwelche Brücken umlöten muss (SB5 und SB3 auf SB4 und SB1). Das ist tatsächlich so? Weil die Software nicht rumningelt, wenn das Board aufgesteckt ist und das Gerät mit Spannung versorgt wird. Da die Brücken die I2C-Schnittstelle betreffen, würde ich ja erwarten, dass eine Ausschrift kommt, dass kein Oszillator gefunden wurde, oder sowas. Ich konnte das Ganze noch nicht vollständig in Betrieb nehmen, weil ich zu Hause kein passendes Audio-Kabel hatte und es gleich ordentlich machen wollte...
2. was für einen Kern nehmt ihr für die HF-Drossel am Ein-/Ausgang? Wie viele Windungen wickelt ihr da drauf?
3. die Antiparallel geschalteten Dioden VD1 und VD2 kommen direkt an die Antennenbuchse?
Gruß, Helge
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
DF5LI
alter Hase
****

Offline

Einträge: 338



Ich liebe meinen SParrow !

Profil anzeigen
Re:EU1KY-Analyzer AA v.3.0d Aufbau
« Antwort #5 am: 14. Januar 2019, 12:01:49 »

Moin Helge!
Es gibt meines Wissens 2 kommerziell gefertigte Analyzer nach EU1KY. Einmal die offizielle Version bei elekitsorparts.com und dann noch den Clone Mini 600, den die Chinesen schamlos ohne jeden Hinweis auf den Lizenzgeber verkaufen.
Auf dem Foto siehst du, wie die Chinesen die HF-Drossel aufgebaut haben. Ich habe auch einen kleinen Rohrkern (von einem alten USB-Kabel) genommen und 2 Windungen dünnes Teflon-Koaxkabel durchgefädelt. Nicht vergessen, den Koaxmantel nach der Drossel an Masse zu löten!  Und wie du siehst, haben die die Drossel auf die Platinenunterseite gelötet, damit der ganze Aufbau schön flach bleibt.
Die beiden Brücken auf dem Disco-Board müssen umgelötet werden, sonst wird der LO nicht angesteuert. Die Software gibt tatsächlich keine Fehlermeldungen aus, nicht mal, wenn gar keine Zusatzplatine gesteckt ist. Da sind wir vom OV I40 was anderes gewöhnt    Vielleicht muss Danilo mal über den Code gucken 
Wenn du Schutzdioden einbauen willst, würde ich sie direkt an die HF-Buchse löten.
 Drosseln.jpg
« Letzte Änderung: 14. Januar 2019, 12:22:37 von DF5LI »
Moderator benachrichtigen   Gespeichert

73,  Harri
dg0nf
OM_nicht_I40
schon länger dabei
**

Offline

Einträge: 76



OV V30 - Wolgast/Insel Usedom

Profil anzeigen
Re:EU1KY-Analyzer AA v.3.0d Aufbau
« Antwort #6 am: 14. Januar 2019, 13:11:16 »

Hallo Harri,
danke für die schnelle Antwort. Dann werde ich das Ding mal heute Abend fertig bauen. Irgendeinen Ringkern finde ich hier schon noch irgendwo und Teflon-Kabel hab ich auch noch paar Zentimeter da. Sollte für den Zweck reichen. Die beiden Jumper sind auch schnell umgelötet.
Gehäuse wird noch bissel dauern, da gefällt mir Wolfgangs Variante ganz gut. Werde dann so ein Pultgehäuse gleich mal bei Reichelt ordern...
Gruß, Helge
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
DH1AKF
Neuling
*

Offline

Einträge: 10



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen eMail
Re:EU1KY-Analyzer AA v.3.0d Aufbau
« Antwort #7 am: 15. Januar 2019, 16:50:06 »

Hallo Werner,
vielen Dank für deinen Beitrag! Ich habe mir erlaubt, ihn im qrpforum und im mikrocontroller.net Forum zu verbreiten, weil Deine Lösung auch anderen Anwendern helfen könnte.
Es stimmt, dass man in die Software noch einiges an Prüfungen einbauen könnte.
Auch bisher haben mir Hinweise aus verschiedenen Foren geholfen, (insbesondere von cqham.ru), das Programm zu verbessern  bzw. zu erweitern.
In diesem Sinne
73, Wolfgang
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Werner
Neuling
*

Offline

Einträge: 46



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:EU1KY-Analyzer AA v.3.0d Aufbau
« Antwort #8 am: 15. Januar 2019, 19:22:41 »

Hallo Wolfgang,

das "Dankeschön" gebührt in erster Linie dem Thomas!!!
Der Thomas hatte dieses Projekt in diesem Forum zur Sprache gebracht.

Ich habe dann aus anderen Foren das Uhren RTC Modul und die Spannungsanzeige des Samsung Li-Ionen Akku 3,7V 3500mA mit einer Ladesteuerung installiert.

Die Aufladung erfolgt über die +5V  USB Kabel vom PC mit
einem Stecker Netzteil  in dem sich eine USB Buchse befindet.
( i-Pad  Netzteil)
Der Akku hält die Kapazität im Betrieb über 3Std.
Die Abschirmhaube des HF-Eingangsteils ist auch eine saubere Sache.

vy73
Werner
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
DF5LI
alter Hase
****

Offline

Einträge: 338



Ich liebe meinen SParrow !

Profil anzeigen
Re:EU1KY-Analyzer AA v.3.0d Aufbau
« Antwort #9 am: 15. Januar 2019, 20:09:40 »

Hallo Wolfgang,
ich habe zwar nie die Originalsoftware von EU1KY installiert, aber von Screenshots und vom qrp-Forum weiss ich, was du da schon geleistet hast! Wenn du dich mal wieder dransetzt, habe ich noch ein "verstecktes" Eingabefeld für dich, und zwar im Menü "Frequency Sweep" und dann in der Anzeige "Panoramic Scan". Oben rechts ist die Einstellung der Start- und Scanbreitenfrequenz versteckt. Und der Button  -Zoom+ ist auch sehr gewöhnungsbedürftig. Der scannt immer sofort los und zeigt erst hinterher den geänderten Scanbereich oben an.
Und warum ist die Datums- und Uhrzeitanzeige im Startmenü so riesig? Eventuell kann man den AA nach Einbau einer RTC als Tischuhr gebrauchen? 
« Letzte Änderung: 27. Januar 2019, 05:37:18 von DF5LI » Moderator benachrichtigen   Gespeichert

73,  Harri
DF8OE
Administrator
*****

Offline

Einträge: 5066



Jugend- und Nachwuchsreferent des I40

Profil anzeigen WWW
Re:EU1KY-Analyzer AA v.3.0d Aufbau
« Antwort #10 am: 15. Januar 2019, 20:26:09 »

Ich habe dieses Projekt zwar noch nicht angeschaut - aber was ich hier lese, finde ich MEGA-interessant.

Vielleicht sollten wir für diesen Analyzer ein eigenes Forenboard starten? Er wäre es auf jeden Fall wert und hier sind ja auch schon einige, die aktiv an dem Projekt mitarbeiten!!!

Unser Forum hat eine hohe Akzeptanz und Bekanntheit...

vy 73
Andreas
Moderator benachrichtigen   Gespeichert

Wenn der Wind des Wandels weht, nageln die einen Fenster und Türen zu und verbarrikadieren sich. Die anderen gehen nach draußen und bauen Windmühlen...
qrz.com-Seite von DF8OE
-----------------------------------------------------
>>>> Die Inhalte meiner Beiträge dürfen ohne meine explizite Erlaubnis in jedwedem Medium weiterverbreitet werden! <<<<
DF5LI
alter Hase
****

Offline

Einträge: 338



Ich liebe meinen SParrow !

Profil anzeigen
Re:EU1KY-Analyzer AA v.3.0d Aufbau
« Antwort #11 am: 15. Januar 2019, 21:58:55 »

Naja, hardwaremäßig gibt dieses Projekt nicht viel her. Das Disco-Board ist fix und fertig und das HF-Shield hat nur 4 Chips und ein paar Rs und Cs. Kann man auch schon fertig bestückt zu einem Preis kaufen, bei dem sich Selberlöten nicht lohnt.
Die Software ist open Source, aber ob da soo viele sich einbringen können?
Interessant wäre noch ein Erfahrungsaustausch über die Anwendungsmöglichkeiten dieses Gerätchens.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert

73,  Harri
DH1AKF
Neuling
*

Offline

Einträge: 10



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen eMail
Re:EU1KY-Analyzer AA v.3.0d Aufbau
« Antwort #12 am: 16. Januar 2019, 13:54:17 »

Hallo Harri,
es gab bereits Vorschläge, daraus einen 2- Port VNWA zu machen.
Andere OM's wollten gar bis 6 GHz, mit anderen Schaltkreisen.
Soviel zum Thema "Potenzial".
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Werner
Neuling
*

Offline

Einträge: 46



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:EU1KY-Analyzer AA v.3.0d Aufbau
« Antwort #13 am: 17. Januar 2019, 12:08:42 »

Hallo Wolfgang u. alle FAA-450 antennen Analyzer Bauer,

in anderen Foren tauchte ein Problem mit dem Batt Typ:1S1P-3.7V /18650 Bat-Halter auf.
Der erste Einsatz des Li-on Akkus zeigt am Ladeteil der +/- Leitung kein Spannung,eine Messung der schwarzen Leitung zum Minus Pol des Bat-Halters eine Unterbrechung!

Ich habe mir den Bat-Halter mal genauer angeschaut und habe festgestellt das die Anschlussplatte in der Minus Leitung
ein Elektronik Platinchen mit einer Schutzschaltung ist.
Wenn man die +5V am USB Port legt nachdem der Akku eingesetzt wurde wird die Minus Leitung freigeschaltet.

Die Schutzschaltung befindet sich in der Anschlussplatte und wird von den +5V die über Ladeplatine zum Bat Kasten gehen
gesteuert.
Bei entfernen des Akkus oder zu starker Endladung spricht die
Schutzschaltung an und kann über die +5V erst geöffnet werden.
Die +5V müssen nur einmal angeschlossen werden zum aufladen,danach ist die Minusleitung durchgeschaltet und bleibt ohne die +5V auch so da der Akku dann die Spannung für die Steuerung der Schutzschaltung liefert !

vy73
Werner





 008.jpg
Moderator benachrichtigen   Gespeichert

Werner
Neuling
*

Offline

Einträge: 46



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:EU1KY-Analyzer AA v.3.0d Aufbau
« Antwort #14 am: 17. Januar 2019, 12:12:06 »

Hallo ,

hier noch ein Photo von der Ladeplatine.
 006.jpg
Moderator benachrichtigen   Gespeichert

Seiten: [1] 2 3 nach oben Drucken 
Diskussions- und Newsboard des DARC-Ortsverbandes I40  |  allgemeine Kategorie  |  EU1KY Analyzer (Moderatoren: DL1PQ, DF8OE)  |  Thema: EU1KY-Analyzer AA v.3.0d Aufbau <- zurück vorwärts ->
Gehe zu: 


Login mit Username, Passwort und Session Länge

 Es wird die Verwendung von Browsern die auf der "Blink"-Engine basieren und mindestens 1024x768 Pixel Bildschirmauflösung für die beste Darstellung empfohlen 
Amateurfunk Die Beiträge sind, sofern nicht anders vermerkt, unter der folgenden Lizenz veröffentlicht:
GNU Free Documentation License 1.3 GNU Free Documentation License 1.3
verbindet!
Powered by MySQL Powered by PHP Diskussions- und Newsboard des DARC-Ortsverbandes I40 | Powered by YaBB SE
© 2001-2004, YaBB SE Dev Team. All Rights Reserved.
- modified by Andreas Richter (DF8OE)
Impressum & Disclaimer
Valid XHTML 1.0! Valid CSS!