logo
Welcome, Guest. Please Login or Register.
20. January 2021, 12:43:16


Home Help Search Login RegisterWIKIUHSDR Download

Amateurfunk Sulingen
Diskussions- und Newsboard des DARC-Ortsverbandes I40  |  allgemeine Kategorie  |  Technik / Antennen (Moderators: DF8OE, DL1PQ)  |  Topic: BW GFK-Tarnstangen / Mast <- zurück vorwärts ->
Pages: [1] Go Down Print
   Author  Topic: BW GFK-Tarnstangen / Mast  (Read 5143 times)
DF9EU
I40-Vorstand
Neuling
*

Offline

Posts: 48



Bernd DF9EU JO42LT

View Profile
BW GFK-Tarnstangen / Mast
« on: 18. July 2015, 17:03:49 »

Hallo.
ergänzend zur Diskussion  bei der heutigen DLFF Aktivierung hier eine Adresse mit Zubehör zur Masterstellung.

http://steckmast.de/produkte--de--.html

73
Bernd DF9EU
Logged
DF8OE
Administrator
*****

Offline

Posts: 5963



Jugend- und Nachwuchsreferent des I40

View Profile WWW
Re:BW GFK-Tarnstangen / Mast
« Reply #1 on: 18. July 2015, 19:20:44 »

Ich habe meine hier gekauft - aber persönlich abgeholt (Ankum).

vy 73
Andreas
Logged

Wenn der Wind des Wandels weht, nageln die einen Fenster und Türen zu und verbarrikadieren sich. Die anderen gehen nach draußen und bauen Windmühlen...
qrz.com-Seite von DF8OE
-----------------------------------------------------
>>>> Die Inhalte meiner Beiträge dürfen ohne meine explizite Erlaubnis in jedwedem Medium weiterverbreitet werden! <<<<
DJ3FV
alter Hase
****

Offline

Posts: 371



Never underestimate an old man...

View Profile
Re:BW GFK-Tarnstangen / Mast
« Reply #2 on: 12. June 2016, 11:50:45 »

Hallo Andreas,

ist interessant. Kannst du etwas zum Gewicht sagen?

vy 73
Uwe
Logged

Habe Mut dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit.
Immanuel Kant
DF8OE
Administrator
*****

Offline

Posts: 5963



Jugend- und Nachwuchsreferent des I40

View Profile WWW
Re:BW GFK-Tarnstangen / Mast
« Reply #3 on: 12. June 2016, 14:12:31 »

Eine Stange wiegt ca. 1100g

Mein 14m langes "Gesteck", das ich in eine Astgabel unseres Birnbaumes in 2m Höhe gestellt habe, damit der Speisepunkt meines Dipols in 16m Höhe ist, steht seit  Jahren und hat jeden Sturm schadlos überstanden.

vy 73
Andreas
Logged

Wenn der Wind des Wandels weht, nageln die einen Fenster und Türen zu und verbarrikadieren sich. Die anderen gehen nach draußen und bauen Windmühlen...
qrz.com-Seite von DF8OE
-----------------------------------------------------
>>>> Die Inhalte meiner Beiträge dürfen ohne meine explizite Erlaubnis in jedwedem Medium weiterverbreitet werden! <<<<
swl48
Neuling
*

Offline

Posts: 23



Ich liebe dieses Forum!

View Profile
Re:BW GFK-Tarnstangen / Mast
« Reply #4 on: 01. October 2017, 22:21:26 »

Habe heute/gestern 10 Stück zusammengesteckt. Mehr habe ich mich nicht getraut. Meine Frau hat schon bei 8 protestiert. Die Höhe vom Einspeisebunkt beträgt nun
12 m. Habe aber noch mal sicherungshalber zwischendurch abgespannt. Mal sehen wie sich die Konstruktion bei Sturm verhält. Wenn sie standhält werde ich noch weiter erhöhen.

swl48/DK1UB
Logged
DF8OE
Administrator
*****

Offline

Posts: 5963



Jugend- und Nachwuchsreferent des I40

View Profile WWW
Re:BW GFK-Tarnstangen / Mast
« Reply #5 on: 02. October 2017, 06:53:19 »

Hallo Uli,

die effektiv nutzbare Länge beim Zusammenstecken ist ja 1,20m. Bei 10 Stück wären das 12m. Wenn Du diese Länge "freistehend" nutzt, ist eine Abspannung an zwei, nicht längensymmetrischen Stellen nötig. Bei mir ist es so, dass die Stangen in Bäumen stehen und nur die oberen Ende aus dem Baum herausragen. Der Baum ist sozusagen Stütze und Führung bis zum Wipfel, und danach schauen noch vier Stangen darüber hinaus. Die brauchst Du dann nicht mehr weiter abspannen.

vy 73
Andreas
Logged

Wenn der Wind des Wandels weht, nageln die einen Fenster und Türen zu und verbarrikadieren sich. Die anderen gehen nach draußen und bauen Windmühlen...
qrz.com-Seite von DF8OE
-----------------------------------------------------
>>>> Die Inhalte meiner Beiträge dürfen ohne meine explizite Erlaubnis in jedwedem Medium weiterverbreitet werden! <<<<
dg9bfc_sigi
I40-Mitglied
noch länger dabei
***

Offline

Posts: 160



DG9BFC

View Profile WWW E-Mail
Re:BW GFK-Tarnstangen / Mast
« Reply #6 on: 14. March 2018, 10:38:53 »

Ich habe eine Vertikal von 17m Höhe mit diesen Stangen aufgebaut (Monoband Dipol für 80m mit Dachkapazität verkürzt) ... dafür habe ich allerdings die untere Hälfte als "3er-Paket" genommen ... also immer 3 dieser Rohre als Paket zusammengebunden

insgesamt 14 ebenen ... 6x einzel und 8x 3er Bündel

Die sind schon sehr robust diese Stangen .. aber bei grösseren Höhen muss man sie abspannen (oder eben in einem Baum verstecken)

noch ein Tip ... wenn es sehr "wackelfrei" werden soll dann einen Streifen Klebeband auf den Einsteckteil kleben vor dem Zusammenstecken

dann ist das Einstecken zwar etwas schwerer aber es ist insgesamt weniger Spiel in dem Gebilde und es wackelt weniger

Ich denke aber bei ca. 20m ist dann echt Schluss ... mehr kann man mit diesen Stangen nicht schaffen

Wenn jemand wissen will wie diese Vertikal gebaut ist ... einfach auf meine qrz Seite gucken ... dort habe ich sie beschrieben
Logged
McLovin
Neuling
*

Offline

Posts: 4



Ich liebe dieses Forum!

View Profile
Re:BW GFK-Tarnstangen / Mast
« Reply #7 on: 19. December 2020, 18:53:34 »

Hallo Freunde der drahtlosen Kommunikation

Ich möchte 4 - 5 solcher 'Maststangen' an den vorhandenen Antennenmast (leider schaut nur ca. 70cm aus der Dachhaut raus) befestigen, um oben eine Ubiquiti AG-HP-5G27 (https://www.ui.com/airmax/airgridm/) zu installieren.

Die Antenne wäre dann in ca. 14m Höhe.

Die Gegenstation ist in ca. 2.5KM im 6OG und eine Sichtverbindung müsste vorhanden sein.

Wäre eine Installation ohne Abspannung möglich, oder verbiegt sich das Ding ohne, wie eine Spaghettinudel?

Abspannung wäre generell möglich, nur etwas schwierig in luftiger Höhe 

Danke und Grüße
McLovin
 mast_ft_1.jpg
« Last Edit: 19. December 2020, 19:45:53 by McLovin »
Logged

DF9EU
I40-Vorstand
Neuling
*

Offline

Posts: 48



Bernd DF9EU JO42LT

View Profile
Re:BW GFK-Tarnstangen / Mast
« Reply #8 on: 19. December 2020, 22:47:02 »

Moin,

ich denke Du must den Mast abspannen.
Er würde sonst zu sehr "schwanken" und Du bekommst keine stabile Verbindung.

73
Bernd DF9EU
« Last Edit: 19. December 2020, 22:51:49 by DF9EU » Logged
McLovin
Neuling
*

Offline

Posts: 4



Ich liebe dieses Forum!

View Profile
Re:BW GFK-Tarnstangen / Mast
« Reply #9 on: 20. December 2020, 00:07:11 »

Danke für die Info, leider schade.

Eben das Datenblatt der Antenne angeschaut.
Wiegt 2.6kg und hat eine Windlast von 102N bei 200Km/h.

Das müsste doch vernachlässigbar sein, oder?

Wird es schwanken weil die Stangenverbindungen a bissl wackelig sind, oder eher wegen der Antenne?

Aber es ist generell händelbar mit einer 3 fachen Abspannung?
Bei welcher Höhe würdet ihr die setzen?
Oder brauche ich sogar 2?
« Last Edit: 20. December 2020, 00:08:16 by McLovin » Logged
DF9EH
alter Hase
****

Offline

Posts: 268





View Profile
Re:BW GFK-Tarnstangen / Mast
« Reply #10 on: 20. December 2020, 07:34:04 »

Moin,
ich würde in den vorhandenen Mast einen passenden Stahlmast reinstecken und die Antenne darauf montieren. Damit erst mal einen Ausricht- und Verbindungsversuch starten.
Wenn das nicht klappt werden dich die weiteren 4m Höhe vermutlich auch nicht weiterbringen.

Logged

73 de Klaus
DF8OE
Administrator
*****

Offline

Posts: 5963



Jugend- und Nachwuchsreferent des I40

View Profile WWW
Re:BW GFK-Tarnstangen / Mast
« Reply #11 on: 20. December 2020, 08:00:36 »

Ich habe bei mir einen Stahlrohrmast auf dem Dach. In ca. 2m Höhe ist der Rotor, und dann kommen nochmal 4m wo die Antennen dran sind. Selbst er musste abgespannt werden. Die GFK-Stangen habe ich auch - in den Bäumen. Als Abspannpunkte für die Kurzwellenantenne. Da ich diese so konstruiert habe dass ich sie an jedem Abspannpunkt ablassen kann brauchte ich jeweils ein "Ziehseil". Mit diesem und den beiden Schenkeln des Kurzwellendrahtes habe ich dann die GFK-Stangen "abgespannt" (sozusagen). Die Masten stecken etwa zu 8m in den Bäumen und oben schauen 8m "frei" heraus - aber eben abgespannt. Ohne Abspannung würden die schon beim leisesten Lüftchen mächtig schwanken und bei Sturm abbrechen - garantiert.

vy 73
Andreas
Logged

Wenn der Wind des Wandels weht, nageln die einen Fenster und Türen zu und verbarrikadieren sich. Die anderen gehen nach draußen und bauen Windmühlen...
qrz.com-Seite von DF8OE
-----------------------------------------------------
>>>> Die Inhalte meiner Beiträge dürfen ohne meine explizite Erlaubnis in jedwedem Medium weiterverbreitet werden! <<<<
McLovin
Neuling
*

Offline

Posts: 4



Ich liebe dieses Forum!

View Profile
Re:BW GFK-Tarnstangen / Mast
« Reply #12 on: 20. December 2020, 10:38:32 »

Hallo Zusammen,
vielen Dank für die Informationen.

Heute werde ich erst mal eine Antenne im 6 OG provisorisch montieren und ausrichten.

Dann die Tage, wenn das Dach trocken ist, auf ein hier noch ein rumfliegendes 50mm 2m Rohr die Gegenantenne montieren und das ganze an den Mast (60mm) auf dem Dach dranschrauben.

Bin mir aber recht sicher, dass das gehen wird.

Oder sollte ich ein Versuch damit wagen?

https://www.wimo.com/de/zubehoer/antennen-zubehoer/maste/alu-schiebemaste-und-zubehoer/18300

Dafür bin ich sogar bereit den vorhandenen Mast (60mm 2m) gegen einen 3m oder 4m zu ersetzen, diesen so nah wie möglich am Dachfirst zu montieren, um die Stabilität zu erhöhen.

Aber wahrscheinlich auch mit dem WiMo Teleskopmast muß abgespannt werden, korrekt?

Logged
DF8OE
Administrator
*****

Offline

Posts: 5963



Jugend- und Nachwuchsreferent des I40

View Profile WWW
Re:BW GFK-Tarnstangen / Mast
« Reply #13 on: 20. December 2020, 11:49:23 »

Es kommt natürlich auch darauf an WO Du Dich befindest. Ich bin hier in Norddeutschland wo Stürme keine seltenen Ereignisse sind. Hier wird alles abgespannt was nicht niet- und nagelfest ist.

Ich habe meinen Mast auf dem Dach mit vier Abspannseilen jeweils zur Dachrinne hin abgespannt (dort sind die Abspannpunkte mit Schäkeln so gewählt dass sich nichts durchscheuern kann). Die Abspannung erfolgt bei mir direkt in Höhe des Rotors (2m über Dach). Dadurch ist die Biegelast auf mehrere Punkte verteilt und der Mast hat alle auch mit Namen bekannten Stürme ohne Beschädigung überstanden.

vy 73
Andreas
« Last Edit: 20. December 2020, 11:49:41 by DF8OE » Logged

Wenn der Wind des Wandels weht, nageln die einen Fenster und Türen zu und verbarrikadieren sich. Die anderen gehen nach draußen und bauen Windmühlen...
qrz.com-Seite von DF8OE
-----------------------------------------------------
>>>> Die Inhalte meiner Beiträge dürfen ohne meine explizite Erlaubnis in jedwedem Medium weiterverbreitet werden! <<<<
McLovin
Neuling
*

Offline

Posts: 4



Ich liebe dieses Forum!

View Profile
Re:BW GFK-Tarnstangen / Mast
« Reply #14 on: 20. December 2020, 17:58:24 »

Quote from: DF8OE on 20. December 2020, 11:49:23
...
Ich habe meinen Mast auf dem Dach mit vier Abspannseilen jeweils zur Dachrinne hin abgespannt (dort sind die Abspannpunkte mit Schäkeln so gewählt dass sich nichts durchscheuern kann). Die Abspannung erfolgt bei mir direkt in Höhe des Rotors (2m über Dach).
...
vy 73
Andreas

Andreas, würdest Du mal bei einer Gelegenheit, Deine Abspannpunkte an der Dachrinne zeigen?
Haste da einfach die Rinne angebohrt, oder wie kann man sich das vorstellen?

Hab unser Dach nicht mehr ganz im Kopf, aber man könnte ja die Dachziegel nach oben schieben.
Dann hätte man Zugriff zu der Dachlatte.
Nun könnte man an die Dachlatte nen Flachstahl, oder eher einen Winkel dranschrauben, so dass wenn der Ziegel wieder zurück an seine Stelle runtergezogen wird, dieser Flachstahl so ca. 5cm unter dem Ziegel rausschaut.
Das könnten dann vielleicht Abspannpunkte werden.
Sicher bin ich mir aber nicht 

Ach ja, komme aus der Pfalz, Frankenthal
« Last Edit: 21. December 2020, 09:42:43 by McLovin » Logged
Pages: [1] Go Up Print 
Diskussions- und Newsboard des DARC-Ortsverbandes I40  |  allgemeine Kategorie  |  Technik / Antennen (Moderators: DF8OE, DL1PQ)  |  Topic: BW GFK-Tarnstangen / Mast <- zurück vorwärts ->
Jump to: 


Login with username, password and session length

 Es wird die Verwendung von Browsern die auf der "Blink"-Engine basieren und mindestens
1024x768 Pixel Bildschirmauflösung für die beste Darstellung empfohlen
 
Amateurfunk Die Beiträge sind, sofern nicht anders vermerkt, unter der folgenden Lizenz veröffentlicht:
GNU Free Documentation License 1.3 GNU Free Documentation License 1.3
verbindet!
Powered by MySQL Powered by PHP Diskussions- und Newsboard des DARC-Ortsverbandes I40 | Powered by YaBB SE
© 2001-2004, YaBB SE Dev Team. All Rights Reserved.
- modified by Andreas Richter (DF8OE)
Impressum & Disclaimer
Valid XHTML 1.0! Valid CSS!