logo
Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.
17. Juni 2019, 07:46:54


Übersicht Hilfe Suche Login Registrieren

Amateurfunk Sulingen
Diskussions- und Newsboard des DARC-Ortsverbandes I40  |  allgemeine Kategorie  |  Selbstbauprojekte (Moderator: DF8OE)  |  Thema: Raspberry Pi - Diskussionsthread <- zurück vorwärts ->
Seiten: [1] nach unten Drucken
   Autor  Thema: Raspberry Pi - Diskussionsthread  (Gelesen 1386 mal)
DF8OE
Administrator
*****

Offline

Einträge: 5116



Jugend- und Nachwuchsreferent des I40

Profil anzeigen WWW
Raspberry Pi - Diskussionsthread
« am: 17. Dezember 2014, 14:28:43 »

Hier haben Fragen, Anmerkungen und Diskussionen rund um das Tutorial "Raspberry Pi" ihren Platz

DF8OE, Andreas
Moderator benachrichtigen   Gespeichert

Wenn der Wind des Wandels weht, nageln die einen Fenster und Türen zu und verbarrikadieren sich. Die anderen gehen nach draußen und bauen Windmühlen...
qrz.com-Seite von DF8OE
-----------------------------------------------------
>>>> Die Inhalte meiner Beiträge dürfen ohne meine explizite Erlaubnis in jedwedem Medium weiterverbreitet werden! <<<<
DO3CEE
I40-Vorstand
schon länger dabei
**

Offline

Einträge: 75



QSL-Managerin

Profil anzeigen eMail
Re:Antworten Cori Raspberry Pi - Diskussionsthread
« Antwort #1 am: 04. Januar 2015, 10:48:08 »

Der Rasberry Pi ist ein Mikrocomputer und hat keine grafische Benutzeroberfläche

Das ist noch nicht verstanden:

http://de.wikipedia.org/wiki/Ethernet

http://de.wikipedia.org/wiki/Android_(Betriebssystem)

Forum..schönenTag, Ciro13
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
DF8OE
Administrator
*****

Offline

Einträge: 5116



Jugend- und Nachwuchsreferent des I40

Profil anzeigen WWW
Re:Raspberry Pi - Diskussionsthread
« Antwort #2 am: 04. Januar 2015, 15:06:41 »

Für Ethernet braucht man hier nur zu wissen, dass es sich um die "LAN-Westernbuchse" handelt - im Gegensatz dazu die drahtlose WLAN-Verbundung (auch "WIFI" oder "WLAN" genannt.

Im Devicemanagement von Linux findet man die Ethernetbuchsen unter ethx (wobei x eine Zahl von 0...soviele-Buchsen-wie-man-hat ist) und die Wlanschnittstellen werden dort wlanx bezeichnet.

Android ist ein Linux-System, auf dem eine grafische Oberfläche mit sehr wenig Ressourcenbedarf läuft. Um es den Programmierern, die Programme ('Apps') dafür erstellen, einfach zu machen, werden die Programme in der Programmiersprache JAVA geschrieben. Auf dem Linux-System läuft nun ein Java-Interpreter (von google entwickelte Erweiterung, die sogenannte Dalvik-Maschine) und damit sich die Programme wieder im Klicki-Bunti-Gewand. Dabei verliert man natürlich 99% der Leistungsfähigkeit des Systems, weil ein Klick eben NICHT soviel aussagen kann wie eine Befehlszeile - aber für Smartphones ist es genau das richige.

Im Amateurfunkbereich dagegen sollten konkrete Amateurfunkaufgaben gelöst werden - und das geschieht fast immer ohne ressourcenfressende grafische Oberfläche. Also kein Android - wenn man ernsthaft damit arbeiten möchte

Andreas
Moderator benachrichtigen   Gespeichert

Wenn der Wind des Wandels weht, nageln die einen Fenster und Türen zu und verbarrikadieren sich. Die anderen gehen nach draußen und bauen Windmühlen...
qrz.com-Seite von DF8OE
-----------------------------------------------------
>>>> Die Inhalte meiner Beiträge dürfen ohne meine explizite Erlaubnis in jedwedem Medium weiterverbreitet werden! <<<<
DL9OAO
Neuling
*

Offline

Einträge: 29



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Raspberry Pi - Diskussionsthread
« Antwort #3 am: 15. Dezember 2015, 04:07:46 »

Jau ..  Auf  Rasp läuft so  ein abgespecktes  linux ...,  hab  so ein  Teil im PKW, der macht da  allerhand .. zum Beispiel  gaukelt er dem Radio  vor, es sei ein  cd wechsler installiert, liest die Motordaten aus  und simuliert einen  grossen  Bordcomputer am Bildschirm , ansonsten  hat  er aber eine schöne  Benutzeroberfläche
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
DJ3FV
alter Hase
****

Offline

Einträge: 361



Never underestimate an old man...

Profil anzeigen
Re:Raspberry Pi - Diskussionsthread
« Antwort #4 am: 07. November 2016, 09:19:05 »

Hallo,

ich bin dabei einen Standalone Spektrumanalyzer (Low Cost) mit Hilfe eines Raspberry Pi aufzubauen.

Upconverter->RTL2832U Dongle->Raspberry Pi mit 3,5 Zoll Display (oder größer)

Hat jemand einen Raspberry mit GNU-Radio Companion am laufen oder evtl. so etwas schon aufgesetzt?
Da der Dongle die Frequenzen die ich haben möchte (1-30MHz) nicht unterstützt, verwende ich einen Upconverter  mit 50MHz. Das bedeutet aber auch, dass die dargestellte Frequenz z.B. bei 7,1 MHz auf 57, 1 MHz wiedergegeben wird. Um die richtigen Frequenz Angaben im UI darzustellen, wäre es gut  wenn man diesen Shift irgendwo eingeben kann, so dass lediglich die Anzeige korrigiert wird (57,1 wird zu 7,1 MHz). Solllte das nicht möglich sein müsste ich in den Source Code eingreifen um das zu korrigieren.

Ich würde mich über eure Tipps und Erfahrungsberichte freuen.

vy 73
Uwe
« Letzte Änderung: 07. November 2016, 09:19:59 von DJ3FV » Moderator benachrichtigen   Gespeichert

Habe Mut dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit.
Immanuel Kant
DF9PV
Neuling
*

Offline

Einträge: 11



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Raspberry Pi - Diskussionsthread
« Antwort #5 am: 07. November 2016, 09:50:23 »

Hallo Uwe,

ich glaube genau das was du vor hast ist in der aktuellen CQDL 11/2016 als
Titelthema beschrieben. Spektrumanalysator als Eigenbau.

73 Franz DF9PV
OV-Neuwied K08

Moderator benachrichtigen   Gespeichert
DJ3FV
alter Hase
****

Offline

Einträge: 361



Never underestimate an old man...

Profil anzeigen
Re:Raspberry Pi - Diskussionsthread
« Antwort #6 am: 07. November 2016, 11:42:13 »

Hallo Franz,

jaein
Moderator benachrichtigen   Gespeichert

Habe Mut dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit.
Immanuel Kant
Seiten: [1] nach oben Drucken 
Diskussions- und Newsboard des DARC-Ortsverbandes I40  |  allgemeine Kategorie  |  Selbstbauprojekte (Moderator: DF8OE)  |  Thema: Raspberry Pi - Diskussionsthread <- zurück vorwärts ->
Gehe zu: 


Login mit Username, Passwort und Session Länge

 Es wird die Verwendung von Browsern die auf der "Blink"-Engine basieren und mindestens 1024x768 Pixel Bildschirmauflösung für die beste Darstellung empfohlen 
Amateurfunk Die Beiträge sind, sofern nicht anders vermerkt, unter der folgenden Lizenz veröffentlicht:
GNU Free Documentation License 1.3 GNU Free Documentation License 1.3
verbindet!
Powered by MySQL Powered by PHP Diskussions- und Newsboard des DARC-Ortsverbandes I40 | Powered by YaBB SE
© 2001-2004, YaBB SE Dev Team. All Rights Reserved.
- modified by Andreas Richter (DF8OE)
Impressum & Disclaimer
Valid XHTML 1.0! Valid CSS!