logo
Welcome, Guest. Please Login or Register.
17. January 2022, 02:04:20


Home Help Search Login RegisterWIKIUHSDR Download

Amateurfunk Sulingen
Diskussions- und Newsboard des DARC-Ortsverbandes I40  |  allgemeine Kategorie  |  Amateurfunkgeräte Reparatur und Modifikationen (Moderators: DL1PQ, DF8OE)  |  Topic: Baofeng RD-5R <- zurück vorwärts ->
Pages: [1] Go Down Print
   Author  Topic: Baofeng RD-5R  (Read 150 times)
Joerg
Neuling
*

Offline

Posts: 9



Ich liebe dieses Forum!

View Profile
Baofeng RD-5R
« on: 12. January 2022, 16:50:11 »

Hallo,

ich habe schon eine Weile v.g. Gerät bisher kaum genutzt hier liegen.

Nach einem Probebetrieb habe ich mich entschlossen den Codeplug zu verbessern.
Dabei bin ich auf viele Fragen gestoßen. Es scheinen da die "Normen" sehr frei interpretierbar zu sein....

Für den Preis kann man zwar nicht selber machen, dennoch kann vieles verbessert werden.

Die Ladeschale hat z.B. eine "unübliche" Eingangsspannung an üblicher Buchse.
Mit einem extra Kühlblech geht das auch bis 16V max. Alles Kostenfaktoren die der Hersteller scheut.

Als ich es an den Specki gehängt hab, wurde mir spontan übel !
Im 70cm Band ist das Signal recht sauber, bei 2m zeigt der Fluch eines Tiefpasses im Ausgang.
Mit einer Bandsperre für dazwischen lässt sich viel machen. ;-)

Für das Geld kann man zwar nicht meckern, dennoch wäre es sinnvoll gewesen, die vorhandenen Lötpads für die Verblockung des externen Elektret-Mikrofons auch zu nutzen.
Die Klinkenbuchsen sind korrosionsanfällig und bei Verwendung der üblichen Kombistecker neigen sie zu Kontaktproblemen. Da hilft nur unter Heißluft die krummen Stecker nach modellieren, bis die Achsen parallel sind und der Abstand stimmt. 

Seitdem läuft das Ding akzeptabel.

Noch allerdings habe ich erheblichen Tücken beim DMR zu kämpfen.
Hat denn jemand einen Codeplug für Norddeutschland entwickelt.?

Ich wäre sehr an einem Erfahrungsaustausch interessiert.
LG  Jörg
Logged
Joerg
Neuling
*

Offline

Posts: 9



Ich liebe dieses Forum!

View Profile
Re:Baofeng RD-5R
« Reply #1 on: 13. January 2022, 08:57:32 »

Nach einigen "offenen" Telefonaten mit Freunden und diversen Experimenten bin ich zu folgenden Zwischenergebnissen gelangt:

OHNE GEWÄHR !!!! Es gibt offensichtlich viele Hw-Varianten.

- Ich hab mein Gerät als NOS von einem Verwerter von Konkursmasse erworben. Alles waren Originalteile, allerdings gehörte das beigepackte Programmierkabel NICHT zu dieser Baureihe.
Ein selbst Umgestricktes machte Probleme weil die Kombistecker verkeilten. Besser selber bauen und einzelne Stereo-Klinken-Stecker mit flexiblen Kabeln verwenden. Die Kontaktgabe ist dann einwandfrei. Achtung der Aussenring vom 2,5mm Klinken-Stecker ist zwar als Ground gelabelt, führt aber Signale und ist nicht direkt mit der Gerätemasse verbunden, also nicht mit dem Schirm verbinden.! Das ist häufig bei gekauften Kabeln der Fall. Beim  RD-5R wird ein dummes analoges Kabel verwendet, kein Chip drin.! Belegung: weiss -Data Pin2USB ist Spitze 3,5mm Klinke, grün +Data PIN3USB ist Ring 2,5mm Klinke, schwarz GND Pin4USB ist Außenring 2,5mm Klinke und Kabel-Schirm auf USB-Schirm. Je einen Widerstand mit 100 Ohm in die Datenleitungen hängen, das verbessert die Störanfälligkeit massiv.

- Beim Programmieren keinen Sender in der Nähe betreiben, Z.B. Handy, WLAN usw. Abhängig vom Kabel kann das Ärger geben. Das Gerät vom Lader trennen. Ein voller Akku ist wichtig.

- Zum Einspielen der Firmware müssen die Tasten "Call" und "Moni" für mehr als eine Sekunde gehalten werden und dann gleichzeitig das RD-5R einschalten, die grüne LED leuchtet dann dauerhaft. Es kann dauern bis der Treiber unter Windows geladen ist, also Geduld. Der PC meldet den Anschluß und Abschluß mit Palimpalim.

- Für die Übertragung des Codeplugs wird das Gerät nur normal eingeschaltet. der Rest ist gleich.

- Software und Firmware müssen zusammenpassen,  sonst ist eine Katastrophe möglich. Es wird berichtet, daß dabei der Bootlader zerschossen werden kann. Die Reprogrammierung ist dann sehr aufwendig, aber möglich. Mein Gerät hatte offensichtlich so was hinter sich. Ich konnte die Fimware ganz normal neu Einspielen. Glück gehabt .!  :-)


Mit der originalen Software bin ich nicht sehr glücklich, weil man nicht alles am Gerät umstellen kann.
Mit der freien Software "OpenGD77" soll das besser sein.
Wer hat denn damit Erfahrung.??

LG  Jörg
Logged
Joerg
Neuling
*

Offline

Posts: 9



Ich liebe dieses Forum!

View Profile
Re:Baofeng RD-5R
« Reply #2 on: 16. January 2022, 13:34:02 »

Also nach ersten Tests bleibt festzustellen, daß die freie Software ein deutlicher Gewinn ist.

Allerdings ist die Bedienung recht komplex.
Die wichtigsten Dinge kann man aber direkt ohne Menueführung einstellen.

LG  Jörg
Logged
DL3AAA
OM_nicht_I40
noch länger dabei
***

Offline

Posts: 132



Immer daran denken neugierig zu bleiben

View Profile
Re:Baofeng RD-5R
« Reply #3 on: 16. January 2022, 20:46:01 »

Hallo Jörg,
ich habe ein Radioddity mit der opengd77 Firmware, das Gerät ist mit der Software mein Lieblingsgerät geworden.

Die Bedienung ist gewöhnungsbedürftig und nach längerer Zeit in der Schublade kann auch schon mal eine Tastenkombination kurzfristig in Vergessenheit geraten.

Es gibt im WWW genügend Anleitungen  mit der Tastenbelegung.

Die blaue Taste ist der Joker und mit ein zwei Versuchen hat man auch schon die richtige Funktion gefunden.

Und in fremden Gebieten mit ggf anderem Color Code /Ablage kann die QRG unter  "Kanal Details" angepasst werden. Die Einstellung ist nach dem nächsten Neustart wieder weg.

Wünsch Dir weiterhin viel Spaß mit der Firmware.

73
Dietrich
Logged

73 Dietrich
Pages: [1] Go Up Print 
Diskussions- und Newsboard des DARC-Ortsverbandes I40  |  allgemeine Kategorie  |  Amateurfunkgeräte Reparatur und Modifikationen (Moderators: DL1PQ, DF8OE)  |  Topic: Baofeng RD-5R <- zurück vorwärts ->
Jump to: 


Login with username, password and session length

 Es wird die Verwendung von Browsern die auf der "Blink"-Engine basieren und mindestens
1024x768 Pixel Bildschirmauflösung für die beste Darstellung empfohlen
 
Amateurfunk Die Beiträge sind, sofern nicht anders vermerkt, unter der folgenden Lizenz veröffentlicht:
GNU Free Documentation License 1.3 GNU Free Documentation License 1.3
verbindet!
Powered by MySQL Powered by PHP Diskussions- und Newsboard des DARC-Ortsverbandes I40 | Powered by YaBB SE
© 2001-2004, YaBB SE Dev Team. All Rights Reserved.
- modified by Andreas Richter (DF8OE)
Impressum & Disclaimer
Valid XHTML 1.0! Valid CSS!