logo
Welcome, Guest. Please Login or Register.
30. October 2020, 01:02:05


Home Help Search Login RegisterWIKIUHSDR Download

Amateurfunk Sulingen
Diskussions- und Newsboard des DARC-Ortsverbandes I40  |  allgemeine Kategorie  |  Amateurfunkgeräte Reparatur und Modifikationen (Moderators: DL1PQ, DF8OE)  |  Topic: Reparaturen von Amateurfunkgeräten <- zurück vorwärts ->
Pages: [1] Go Down Print
   Author  Topic: Reparaturen von Amateurfunkgeräten  (Read 288 times)
DF8OE
Administrator
*****

Offline

Posts: 5914



Jugend- und Nachwuchsreferent des I40

View Profile WWW
Reparaturen von Amateurfunkgeräten
« on: 11. August 2020, 06:28:18 »

...ist einer von vielen Punkten, mit denen ich meinen Lebensunterhalt verdiene. Ist es da nicht Selbstzerstörung, wenn man anderen hilft ihre Probleme selbst zu lösen?

Nein - ist es nicht! Nicht jeder kann und will so etwas selbst in die Hand nehmen. Die Zahl derer die sich an die Reparatur trauen sinkt von Tag zu Tag. Es spricht nichts dagegen, dieses Wissen zu teilen. Ich bin mir sicher dass ich mir dadurch nicht mein Einkommen selbst zerstöre.

Die Fähigkeit, Funkgeräte zu reparieren, ist nicht kopierbar. Etwas anderes ist es mit einer Schaltung oder einer Platine: Wenn man die Erstellungsdaten hat kann man sofort kopieren. Das Wissen und die Erfahrung im Reparatursektor würde Bücherserien füllen 

In diesem Sinne: Stellt eure Fragen und / oder beschreibt wie weit ihr schon gekommen seid und wo es jetzt hakt.

vy 73
Andreas
(https://electronicrepair.de)
Logged

Wenn der Wind des Wandels weht, nageln die einen Fenster und Türen zu und verbarrikadieren sich. Die anderen gehen nach draußen und bauen Windmühlen...
qrz.com-Seite von DF8OE
-----------------------------------------------------
>>>> Die Inhalte meiner Beiträge dürfen ohne meine explizite Erlaubnis in jedwedem Medium weiterverbreitet werden! <<<<
DL8EBD
positron
Urgestein
*****

Offline

Posts: 1003



SMD-Junkie

View Profile
Re:Reparaturen von Amateurfunkgeräten
« Reply #1 on: 11. August 2020, 06:45:57 »

sehr schön Andreas, das könnte sich zu einem sehr spannenden Thread entwickeln!

Ich selber liebe das Reparieren jeglicher AFU Geräte und mache das seit Mitte der 80er.
Allerdings muss ich im Gegensatz zu Dir nicht meinen Lebensunterhalt damit verdienen.
Das heißt ich kann frei entscheiden was ich ankaufe und wie lange ich an der Reparatur sitze und das können auch schon mal 1-2 Jahre werden.

Ab und zu mache ich das auch für befreundete OMs - dann aber stets ohne Gewinnabsichten.
Der Hamspirit steht dabei immer an erster Stelle. Das einzige was ich vordere ist mir Zeit zu geben.
Denn was ich absolut nicht mag ist sowas unter Druck zu machen - habe ich vor Jahren mal versucht (gewinnorientiert), klappte aber nicht.


Logged

vy73
Thomas
bleibt gesund
DC4YN
noch länger dabei
***

Offline

Posts: 169



Stress ist alles, was nicht Kaffeepause ist....

View Profile
Re:Reparaturen von Amateurfunkgeräten
« Reply #2 on: 11. August 2020, 08:33:32 »

Guten Morgen in die Runde

Angefangen hat es bei mir 1983 mit der Instandsetzung, Wartung, Service von BOS-Funkgeräten, Relaisstellen, Gleichwelle etc. als ich in der Funkwerkstatt zu arbeiten begann.

Ich selbst repariere Afu-Geräte und div anderes elektronische Geräte, vor allem alte Röhrengeräte in meiner mir noch verbleibenden Freizeit. denn wie sagt man immer "Rentner haben keine Zeit

Ich repariere diese defekten Geräte weil es mit Spaß macht, den defekten Geräten wieder "Leben einzhauchen" und sich daran zu erfreuen.
In unserem OV repariere ich die FuG´s oder gleiche sie ab, überprüfe sie, wenn die Geräte verkauft oder gebraucht gekauft wurden, ohne Gewinnabsicht, alles nur der alte "HAM-SPIRIT".

Ich kann nur sagen, die Erfahrungen, das Wissen und die Routine die man sich während dieser Zeit angeeignet hat, immerhin waren es 37 Jahre Berufserfahrung in dem Job, sind unbezahlbar, ein rieseriger Erfahrungsschatz, den es aber gilt immer noch zu erweitern und dazuzulernen.
Denn wer rastet der rostet....


Logged

vy 73


Norbert
DF8OE
Administrator
*****

Offline

Posts: 5914



Jugend- und Nachwuchsreferent des I40

View Profile WWW
Re:Reparaturen von Amateurfunkgeräten
« Reply #3 on: 11. August 2020, 08:47:11 »

Hallo Norbert,

ich habe in meinen Zeiten als ich noch ein Radio- und Fernsehgeschäft mit angeschlossener Werkstatt hatte auch immer ausgebildet. Ich habe mich sehr für Ausbildung eingesetzt, habe eine Zeit lang für viele RFT-Innungen in Niedersachsen die Gesellenprüfungsstücke geliefert.

Durch den gewaltigen Preisverfall in der UE ist der Stellenwert der Dienstleitung "Reparatur" in einen Bereich gerutscht von dem man keine Familie mehr ernähren kann. Daher bildet kaum noch jemand aus (ich kann es auch nicht mit gutem Gewissen tun - wer will schon seine Azubis in eine ungewisse Zukunft entlassen??) und das angesammelte Wissen droht zu verfallen.

Sowohl die Tatsache dass der Stellenwert von Reparaturen so niedrig ist als auch die Tatsache dass ein enormes Wissen zu verfallen droht sind ökologische und gesellschaftliche Katastrophen. Ich setze mich daher nach wie vor dafür ein dass keins von beiden passiert. Das ist mit einem hohen Maß an eigenen Opfern verbunden - aber diese Verantwortung nehme ich gerne auf mich. Und es gibt auch positive Signale aus der Politik: Das "Recht auf Reparatur" wird immer konkreter.

vy 73
Andreas
Logged

Wenn der Wind des Wandels weht, nageln die einen Fenster und Türen zu und verbarrikadieren sich. Die anderen gehen nach draußen und bauen Windmühlen...
qrz.com-Seite von DF8OE
-----------------------------------------------------
>>>> Die Inhalte meiner Beiträge dürfen ohne meine explizite Erlaubnis in jedwedem Medium weiterverbreitet werden! <<<<
DC4YN
noch länger dabei
***

Offline

Posts: 169



Stress ist alles, was nicht Kaffeepause ist....

View Profile
Re:Reparaturen von Amateurfunkgeräten
« Reply #4 on: 11. August 2020, 09:06:37 »

Quote from: DF8OE on 11. August 2020, 08:47:11
Durch den gewaltigen Preisverfall in der UE ist der Stellenwert der Dienstleitung "Reparatur" in einen Bereich gerutscht von dem man keine Familie mehr ernähren kann. Daher bildet kaum noch jemand aus (ich kann es auch nicht mit gutem Gewissen tun - wer will schon seine Azubis in eine ungewisse Zukunft entlassen??) und das angesammelte Wissen droht zu verfallen.

Und es gibt auch positive Signale aus der Politik: Das "Recht auf Reparatur" wird immer konkreter.

Wie du schon sagst, es wird kaum mehr repariert, sondern konsumiert.
Ich setzte mich in unserem OV auch dafür ein, mal ein nützliches Gerätchen zu Messzwecken etc. selbst zu bauen, als es zu kaufen.
Dann taucht die Frage auf: Kannst du das nicht für uns bauen?

Wir wollen hier auch ein kleines Repair-Cafe etablieren, um den älteren Leuten die Möglichkeit zu geben, ihre "alten und geliebten Geräte" weiter zu benutzen. Aber das ist noch einige Hürden geknüpft, angefangen an den Personen, die die Reparatur oder Instandsetzung durchführen sollen.
Es manchmal ein Kampf gegen Windmühlen, aber ich versuche es weiter. Mittlerweile habe ich doch 3-4 Personen gewinnen können, die mithelfen wollen...
Ein Hoffnungsstreif am Horizont.

Das Wissen teilen und vlt damit neue Horizonte bei einigen Personen zu erschließen ist doch super...
Logged

vy 73


Norbert
DF8OE
Administrator
*****

Offline

Posts: 5914



Jugend- und Nachwuchsreferent des I40

View Profile WWW
Re:Reparaturen von Amateurfunkgeräten
« Reply #5 on: 11. August 2020, 09:40:38 »

Hier ist noch ein Projekt wo ich mitgeholfen habe (aktuell kann ich das nicht mehr tun - Zeitmangel...)

https://repaircafe-sulingen.de

Wenn man da sieht wie "rege" die Beteiligung im Forum ist dann freut man sich über die Beteiligung hier...

vy 73
Andreas
« Last Edit: 11. August 2020, 09:41:29 by DF8OE » Logged

Wenn der Wind des Wandels weht, nageln die einen Fenster und Türen zu und verbarrikadieren sich. Die anderen gehen nach draußen und bauen Windmühlen...
qrz.com-Seite von DF8OE
-----------------------------------------------------
>>>> Die Inhalte meiner Beiträge dürfen ohne meine explizite Erlaubnis in jedwedem Medium weiterverbreitet werden! <<<<
Pages: [1] Go Up Print 
Diskussions- und Newsboard des DARC-Ortsverbandes I40  |  allgemeine Kategorie  |  Amateurfunkgeräte Reparatur und Modifikationen (Moderators: DL1PQ, DF8OE)  |  Topic: Reparaturen von Amateurfunkgeräten <- zurück vorwärts ->
Jump to: 


Login with username, password and session length

 Es wird die Verwendung von Browsern die auf der "Blink"-Engine basieren und mindestens
1024x768 Pixel Bildschirmauflösung für die beste Darstellung empfohlen
 
Amateurfunk Die Beiträge sind, sofern nicht anders vermerkt, unter der folgenden Lizenz veröffentlicht:
GNU Free Documentation License 1.3 GNU Free Documentation License 1.3
verbindet!
Powered by MySQL Powered by PHP Diskussions- und Newsboard des DARC-Ortsverbandes I40 | Powered by YaBB SE
© 2001-2004, YaBB SE Dev Team. All Rights Reserved.
- modified by Andreas Richter (DF8OE)
Impressum & Disclaimer
Valid XHTML 1.0! Valid CSS!