logo
Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.
16. Juni 2019, 05:44:52


Übersicht Hilfe Suche Login Registrieren

Amateurfunk Sulingen
Diskussions- und Newsboard des DARC-Ortsverbandes I40  |  allgemeine Kategorie  |  Allgemeine Diskussionen (Moderatoren: DL1PQ, DF8OE)  |  Thema: Teilen auf Facebook - verbietet es die GPLv3? <- zurück vorwärts ->
Seiten: [1] nach unten Drucken
   Autor  Thema: Teilen auf Facebook - verbietet es die GPLv3?  (Gelesen 1059 mal)
DF8OE
Administrator
*****

Offline

Einträge: 5115



Jugend- und Nachwuchsreferent des I40

Profil anzeigen WWW
Teilen auf Facebook - verbietet es die GPLv3?
« am: 08. Dezember 2017, 12:55:37 »

Ich höre hier von verschiedenen Seiten, dass es gegen die GPLv3 verstößt, wenn man Inhalte dieser Lizenz auf Facebook verbreitet / teilt.

Leider kann ich dazu nichts bestätigendes finden - nur, dass viele GPLv3-Projekte Facebook Seiten betreiben, dass sie fleissig "likes" sammeln, und dass selbst sowas wie die Github Events München auf Facebook vertreten sind.

Mich würden daher Links zu eindeutigen Aussagen, dass es verboten ist, GPLv3 lizensierte Inhalte auf Facebook zu verbreiten, an dieser Stelle sehr begrüßen.

Was ich gefunden habe:
IT-Größen stellen sich gegen GPL-Copyright-Trolle
Das erhalte ich bei einer Suche nach "facebook impacts gplv3"
und das bei einer Suche nach "Facebook Lizenzbruch GPLv3"
Irgendwie scheine ich an der falschen Stelle zu suchen 

vy 73
Andreas
« Letzte Änderung: 08. Dezember 2017, 13:57:34 von DF8OE » Moderator benachrichtigen   Gespeichert

Wenn der Wind des Wandels weht, nageln die einen Fenster und Türen zu und verbarrikadieren sich. Die anderen gehen nach draußen und bauen Windmühlen...
qrz.com-Seite von DF8OE
-----------------------------------------------------
>>>> Die Inhalte meiner Beiträge dürfen ohne meine explizite Erlaubnis in jedwedem Medium weiterverbreitet werden! <<<<
DD4WH
positron
alter Hase
****

Offline

Einträge: 446



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Teilen auf Facebook - verbietet es die GPLv3?
« Antwort #1 am: 08. Dezember 2017, 14:11:17 »

Lieber Andreas,

ich weiß nicht, was "Teilen" oder "Verbreiten" von "Inhalten einer Lizenz" ist.

Aus meiner Sicht ist es jedoch ganz einfach:

GPLv3-lizenzierte Dinge dürfen verwendet werden, wenn

1.) der Urheber genannt wird
2.) die GPLv3-Lizenz genannt wird und
3.) das Ding auch GPLv3-lizenziert bleibt

Zumindest Nummer 3.) ist verletzt, wenn GPLv3-lizenzierte Dinge auf Facebook hochgeladen werden.

[es geht hier NICHT um Verlinkung, sondern wenn Dinge auf facebook verwendet werden (z.B. Fotos hochgeladen werden)]

D.h. selbst wenn wir die Inhalte des Forums unter GPLv3 stellen, dürfen diese Inhalte nicht in facebook verwendet werden, weil -wie Gerd ausführte-, facebook ALLE Inhalte, die dort gepostet werden, unter eine andere Lizenz stellt.

73 Frank





Moderator benachrichtigen   Gespeichert

-----------------------------------------
Teensy Convolution SDR
https://github.com/DD4WH/Teensy-ConvolutionSDR
DF8OE
Administrator
*****

Offline

Einträge: 5115



Jugend- und Nachwuchsreferent des I40

Profil anzeigen WWW
Re:Teilen auf Facebook - verbietet es die GPLv3?
« Antwort #2 am: 08. Dezember 2017, 14:36:06 »

Präambel:
1) Ich stehe Facebook genauso kritisch gegenüber wie die meisten hier und nutze es persönlich auch nicht.


Ich bin mir noch nicht sicher, ob die Sichtweise so richtig ist. Wenn dem so wäre, hätte ich zig Treffer bei den gesuchten Begriffen bei google/bing etc. erwartet. Ich finde diese z.B. (seitenweise) wenn ich "gplv3" und "non-commercial" eingebe. Genauso wenn ich alle möglichen anderen Lizenzen und gplv3 eingebe. Aber zu den Suchbegriffen Facebook lizenzbruch / license / impacts (und vielen anderen) in Kombination mit gplv3 gibt es keine Treffer. Das macht mich stutzig.

Eigentlich war das noch nie etwas, was mich interessiert hat - es war mir egal. Ich habe die Existenz von Facebook zähneknirschend akzeptiert, es nicht genutzt aber jedem, der darüber etwas Gutes getan hat (gemeinnützige Organisationen, Selbsthilfegrupen, FabLabs etc.) zu seinem Erfolg gratuliert und ihn ermutigt, weiterzumachen.

Nur, weil das Thema jetzt gerade da ist, interessiert es mich auch.

vy 73
Andreas
Moderator benachrichtigen   Gespeichert

Wenn der Wind des Wandels weht, nageln die einen Fenster und Türen zu und verbarrikadieren sich. Die anderen gehen nach draußen und bauen Windmühlen...
qrz.com-Seite von DF8OE
-----------------------------------------------------
>>>> Die Inhalte meiner Beiträge dürfen ohne meine explizite Erlaubnis in jedwedem Medium weiterverbreitet werden! <<<<
DF8OE
Administrator
*****

Offline

Einträge: 5115



Jugend- und Nachwuchsreferent des I40

Profil anzeigen WWW
Re:Teilen auf Facebook - verbietet es die GPLv3?
« Antwort #3 am: 08. Dezember 2017, 16:22:28 »

Ich bin nach zwei Stunden Websuche, bei der ich zu jedem erdenklichen Standpunkt eine Begründung gefunden habe, warum man (sich teilweise widersprechende Dinge) darf, bin ich nicht schlauer als zuvor.

Ich werde in dieser Sache keine verbindliche Antwort finden - nur Fakten:

  • der DARC hat eine aufwändige Facebook-Präsenz
  • viele OVs haben eine solche
  • es gibt viele Aktivitäten von Funkamateuren, die dort auch Aktivitäten bewerben, die Ihnen "nicht gehören" - aber im allgemeinen Interesse sind
  • die Sache mit dem "allgemeinen Interesse" findet man wie Sand am Meer. Events von Vereinen, Verbänden etc. werden von zig verschiedenen Leuten gepostet und geteilt, genauso wie Treffen von Selbsthilfegruppen.


Ich habe keine juristische Ausbildung und kann nur sagen, dass sich jeder Verein, jede Organisation, jeder Verband darüber freut, wenn seine Existenz und das, was er tut, möglichst weit verbreitet wird.

Und genau das wäre für mich auch das Argument, warum ich nichts dagegen hätte, wenn sich Gruppen zum OVI40 bilden würden. Gruppen, die dann von ganz anderen Leuten gefunden werden würden als über google oder andere Quellen. Gruppen, die vielleicht in ganz anderen Ländern wären, die vielleicht in polnisch oder spanisch, in griechisch oder finnisch lokal miteinander diskutieren. Die sich eben aufgrund der Möglichkeit, mit finnischen Suchbegriffen gefunden zu werden, auch für das Projekt, für Amateurfunk, für die Kommunikation begeistern.

vy 73
Andreas
Moderator benachrichtigen   Gespeichert

Wenn der Wind des Wandels weht, nageln die einen Fenster und Türen zu und verbarrikadieren sich. Die anderen gehen nach draußen und bauen Windmühlen...
qrz.com-Seite von DF8OE
-----------------------------------------------------
>>>> Die Inhalte meiner Beiträge dürfen ohne meine explizite Erlaubnis in jedwedem Medium weiterverbreitet werden! <<<<
df9ts
positron
schon länger dabei
**

Offline

Einträge: 73



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Teilen auf Facebook - verbietet es die GPLv3?
« Antwort #4 am: 08. Dezember 2017, 16:49:14 »

Die FB TOS finden sich hier: https://www.facebook.com/terms.php

1.   For content that is covered by intellectual property rights, like photos and videos (IP content), you specifically give us the following permission, subject to your privacy and application settings: you grant us a non-exclusive, transferable, sub-licensable, royalty-free, worldwide license to use any IP content that you post on or in connection with Facebook (IP License). This IP License ends when you delete your IP content or your account unless your content has been shared with others, and they have not deleted it.

Von Einhaltung der GPL V3 steht da nichts, und damit wird sie auch nicht eingehalten. Es handelt sich um eine bedingungslose Einwilligung, die jeder akzeptiert der FB nutzt.

Nochmal: wer im Forum postet (GPL V3) und eigene FB Artikel und Fotos erstellt (aber nicht seine Forum Posts aus dem Forum auf FB kopiert) macht alles richtig und verletzt keine Lizenz.

Auch das nochmal: Kurzer Blick auf mchf FB zeigt, daß es für die FB Poster einfacher ist selbst kurz was zu tippen als zu kopieren.

===

Wir wissen seit 1781 (Kant, Kritik der reinen Vernunft) daß Empirik (z.B. Google Recherchen) nicht als allgemeingültiger Beweis taugt. Also Andreas: selber die TOS durchlesen, auch wenn's schmerzt;-)

Wer aber auf google nach FB und GPL sucht sollte dieses und mehr finden:
https://www.theregister.co.uk/2017/07/17/apache_says_no_to_facebook_code_libraries/

Gruß

Gerd.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
DD4WH
positron
alter Hase
****

Offline

Einträge: 446



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Teilen auf Facebook - verbietet es die GPLv3?
« Antwort #5 am: 08. Dezember 2017, 16:51:50 »

Hallo Andreas,

dafür braucht man keine Juristerei und auch keine Internetrecherche.

Eine verbindliche Antwort findet sich in diesem thread oben mit den drei wichtigen GPLv3-Punkten :-).

Ich füge diesen drei noch einen weiteren hinzu:

1.) Urhebernennung
2.) Nennung der GPLv3-Lizenz
3.) Beibehaltung der GPLv3-Lizenzierung
4.) "freie" Software heißt NICHT "Bedienungsmentalität"

Das sind für mich die Grundbedingungen für meine open-source-Aktivitäten.

Und da erwarte ich, dass alle hier im Forum (und auch außerhalb) das respektieren.

73 Frank
Moderator benachrichtigen   Gespeichert

-----------------------------------------
Teensy Convolution SDR
https://github.com/DD4WH/Teensy-ConvolutionSDR
DF8OE
Administrator
*****

Offline

Einträge: 5115



Jugend- und Nachwuchsreferent des I40

Profil anzeigen WWW
Re:Teilen auf Facebook - verbietet es die GPLv3?
« Antwort #6 am: 08. Dezember 2017, 17:16:08 »

Es scheint so, als wenn Facebook der Übeltäter ist und alle seine Anhänger ins Verderben rennen lässt. Das ist in der Tat bitter für unsere Welt und die Jugendlichen, die sie ja für uns, die sie kaputt gemacht haben, retten sollen. Das bedeutet, dass junge Leute, die sich wie heute üblich zu 98% auf Facebook als Informationsmedium verlassen, von sehr vielen Inhalten rechtlich korrekt nicht erreicht werden können.

Das erklärt auch, warum in unserem Hobby irgendwann der Letzte das Licht ausmacht. Und warum ein Amateurfunker das Image hat "alter Daddy der mit tattrigen Händen an einem klobigen Kasten sitzt und stundenlang komischen Geräuschen lauscht" 

Wenn hier nicht bald die Datenschutzbeauftragten des Bundes bzw. der europäischen Union einschreiten, dann lassen wir es zu, dass es nur noch abwärts geht. Wir bremsen uns fleißig selbst aus.

Zum Glück ist es nur der Punkt der "Knebellizenzen" von FB, der dort im Wege steht. GPLv3 und auch die Lizenz unseres WIKIS erlauben ja unter Einhaltung der ersten drei Punkte (wobei der dritte dann eben entsprechend anders heißt) eine Verbreitung. Und das ist für mich der Sinn von Open Source.

Ich denke, ich bin einfach ein paar hundert Jahre zu früh geboren. Bei "Star Trek" habe ich in keiner einzigen Folge das Wort "Lizenz" gehört, aber 100 Mal die Worte "wir leben, um uns selbst weiterzuentwickeln, zum Wohle aller".

vy 73
Andreas
Moderator benachrichtigen   Gespeichert

Wenn der Wind des Wandels weht, nageln die einen Fenster und Türen zu und verbarrikadieren sich. Die anderen gehen nach draußen und bauen Windmühlen...
qrz.com-Seite von DF8OE
-----------------------------------------------------
>>>> Die Inhalte meiner Beiträge dürfen ohne meine explizite Erlaubnis in jedwedem Medium weiterverbreitet werden! <<<<
df9ts
positron
schon länger dabei
**

Offline

Einträge: 73



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Teilen auf Facebook - verbietet es die GPLv3?
« Antwort #7 am: 08. Dezember 2017, 19:27:38 »

Wer damals 1989 schon dabei war weiß daß die ganze freie SW Entwicklung erst durch Stalmann's GNU Lizenz in Bewegung kam.

Deshalb glaub ich auch nicht daß die Abschaffung der Lizenzen Fortschritt ist.

Aber Andreas, jetzt mal konkret zu den vorgetragenen Punkten?

Gruß

Gerd.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
DF8OE
Administrator
*****

Offline

Einträge: 5115



Jugend- und Nachwuchsreferent des I40

Profil anzeigen WWW
Re:Teilen auf Facebook - verbietet es die GPLv3?
« Antwort #8 am: 08. Dezember 2017, 20:45:12 »

Welche meinst Du konkret? Es sind recht viele - finde ich...

EDIT:
Und in deinem Link bezüglich Apache steht ganz unten dass auch die GPLv3 auf der Cat-X-Liste von Apache steht. Hier sehe ich aktuell auch nichts, was mehr Klärung als Verwirrung bringt. Meine Frage zu dem Thema auf StackExchange hat auch seit 6 Stunden keine vernünftige Antwort - es diskutiert nur einer mit und der stellt mir Fragen. Sowas ist da auch sehr ungewöhnlich. Meistens gibt es da innerhalb von 30 Minuten mehrere sachlich fundierte Antworten.

Ich habe das, worum es mir geht, nochmal im Thread "Wie stehen wir zur Verbreitung unserer Inhalte?" ganz unten aufgeführt.

Um genau das geht es mir.


Die Thematik "Teilen auf Facebook" ist weit komplexer als ich dachte. Auch mein juristisch beruflich tätiger Freund konnte mir da keine erschöpfende Auskunft geben. Er hat "IT-Recht" nicht als Hauptgebiet, aber schon die eine oder andere Sache aus dem Bereich bearbeitet.

Die Dinge, die er dazu angeführt hat, sind logisch schlüssig gewesen, aber nicht rechtsverbindlich (da es dazu noch keine rechtlich verbindlichen Entscheidungen gibt). Das Gespräch dauerte fast eine Stunde . der Inhalt lässt sich nicht "mal so eben abptippen".

Ich habe für mich die folgenden Punkte gespeichert:

  • Facebook hat die Bedingungen, damit das Teilen von Beiträgen mit anderen keine Verletzung des Urheberrechtes des Einzelnen ist. Die GPL erlaubt auch das Verbreiten - sogar/auch durch kommerzielle. Dass FB die Dinge dann ungefragt weiterverlinken darf, ist kein Widerspruch zur GPL
  • FB hat von seinem "Recht", die Dinge auch zu verändern (!!) noch niemals Gebrauch gemacht, und es ist auch sehr fraglich, ob dieses "Recht" nicht sowieso generell nichtig wäre. Ein Foto zu verändern, einen Text zu verändern ohne auf das Original zu verweisen - ist sowas überhaupt denkbar? Es ist daher möglich, dass dieser Passus ungültig ist


Die meisten Rechtsstreitigkeiten rund um Facebbook haben den Grund, weil Dinge veröffentlicht wurden, die nicht veröffentlicht werden dürfen. Meinem Bekannten ist noch kein einziger Fall bekannt in dem es darum geht, das etwas, was ausdrücklich veröffentlicht und verbreitet werden darf (Inhalte unter der GPLv3) auf Facebook nicht verbreitet werden darf/soll. Wenn die ursprüngliche Lizenz ein "nicht-kommerziell" hatte, dann liegt die Sache wieder klar (denn FB ist eindeutig kommerziell). Aber wenn der Ausschluß von kommerziellen fehlt (wie bei der GPLv3) dann kennt er keinen einzigen Streifall in dieser Hinsicht - weder persönlich noch aus der Loseblattsammlung über aktuelle Rechtssprechung und Auslegung, die Juristen jeden Monat bekommen.

In Sachen "FB" bin ich daher nicht in der Lage, eine rechtlich verbindliche Aussage zu finden, zu bekommen oder zu machen.

Der Stein des Anstoßes der Diskussion war aber, dass Inhalte des Forums ohne explizite Einholung einer Erlaubnis beim Autor woanders verwendet wurden! Ob mit oder ohne Nennung der Quelle, lässt sich nicht mehr sachlich feststellen. Wenn die Nennung der Quelle / des Urhebers jedoch fehlte, wäre das sowieso eine Verletzung der GNU Free Documentation License gewesen. Dass es sich beim Ort der Veröffentlichung um FB gehandelt hat, hat diesen Thread ausgelöst. Der Ort hätte aber auch SVN sein können. Ob und wieweit der Ort ein Lizenzbruch darstellt war anfangs kein genannter Grund. Das kam erst nach einiger Zeit dazu, als die Argumente "...ist ohne mich explizit zu fragen" und "...der Urheber wurde nicht genannt..." nicht alleinig ausreichend waren.

vy 73
Andreas
« Letzte Änderung: 09. Dezember 2017, 08:27:35 von DF8OE » Moderator benachrichtigen   Gespeichert

Wenn der Wind des Wandels weht, nageln die einen Fenster und Türen zu und verbarrikadieren sich. Die anderen gehen nach draußen und bauen Windmühlen...
qrz.com-Seite von DF8OE
-----------------------------------------------------
>>>> Die Inhalte meiner Beiträge dürfen ohne meine explizite Erlaubnis in jedwedem Medium weiterverbreitet werden! <<<<
DF8OE
Administrator
*****

Offline

Einträge: 5115



Jugend- und Nachwuchsreferent des I40

Profil anzeigen WWW
Re:Teilen auf Facebook - verbietet es die GPLv3?
« Antwort #9 am: 18. Dezember 2017, 07:20:32 »

Ich möchte jetzt nach ausführlichen Gesprächen mit meinem Bekannten, der Jurist ist, hierzu einen letzten Post machen. Ich gebe die Aussagen meines Bekannten wieder, habe selbst aber nicht die Fachkompetenz, um deren Richtigkeit bestätigen zu können.

Wie sieht es mit der aktuellen Rechtslage aus, wenn man "irgendwas" auf Facebook und angeschlossene Netzwerke postet?
Aktuell sieht es tatsächlich so aus, dass die "alles abgreifenden Nutzungsbedingungen" von Facebook und Co. in der Tat so gut wie alles verbieten, was man nicht persönlich und selbst für diesen Zweck erstellt hat. Selbst Verlinkungen von Facebook-Inhalten zu externen Dingen können problematisch sein. Deswegen ist ein Posten von irgendwelchen Dingen, die nicht selbst erstellt sind in den allermeisten Fällen bei buchstabengetreuer Auslegung aller Rechtspapiere ein Lizenzverstoß gegen irgendeine der beteiligten Lizenzen.

Was tut sich gerade in Sachen "Nutzungsbedingungen von Facebook"?
Facebook hat bereits wegen seiner Nutzungsbedingungen sechsstellige Eurostrafen an die EU gezahlt. Es sind mehrere Gerichtsverfahren am Laufen, über siebenstellige Entschädigungssummen. Es ist sehr wahrscheinlich, dass Facebook diese Verfahren alle verlieren wird. Es ist ebenfalls sehr wahrscheinlich, dass die EU darauf drängen wird, die Nutzungsbedingungen auf europäisches Recht hin zu ändern. Es ist sogar so krass, dass bestimmte Teile der Nutzungsbedingungen "schwebend unwirksam" sind. Welche und in wie fern, wollte mein Bekannter nicht ohne "offiziellen Auftrag" für eine allgemeine Veröffentlichung bereitstellen.

Mein Fazit
Die sozialen Medien Facebook, Twitter, WhatsApp, Instagram und wie sie alle heißen bestimmen weite Teile der "zwischenmenschlichen Computerkommunikation". Das ist ein Fakt, dieser ist nicht reversibel und ist in schneller Expansion begriffen. Diese Medien (weswegen auch immer) völlig zu ignorieren ist in meinen Augen ein absolutes no-go. Es bestraft die Falschen: die Nutzer. Zig Millionen Menschen vorzuhalten, sie wäre zu dumm weil sie diese Medien benutzen und man selbst wäre da viel schlauer ist eine Impertinenz bei der ich auf keinen Fall mitmachen werde. Für mich ist das Streben nach Information, nach "Community" ein Grundrecht eines jeden Menschen, auch derer, die nun mal gesellschaftlich gewachsen hauptsächlich die "neuen sozialen Medien" nutzen.

Die Inhalte der Beiträge unseres Forums unterliegen, wenn im/am Beitrag nichts anderes geschrieben steht, der GNU FDL. Aber jeder ist natürlich im Besitz der Rechte zu den von ihm selbst eingestellten Inhalten und kann und darf das Recht seiner / seines Beitrages individuell festlegen! EDIT: Selbstverständlich ist es erlaubt, dass jeder Beitrag aus einem Forum für sich behandelt werden kann, weil der jeweilige Urheber eindeutig feststellbar ist.

Die Rechtslage habe ich oben klar dargelegt.

Wenn mich jemand persönlich anspricht, ob er meine Posts, Fotos, Messdiagramme etc. auf Facebook etc. teilen darf bekommt er ein klares JA. Die Grundlage dazu ist die Möglichkeit, seine einzelnen Beiträge des Forums und des WIKIs (nicht des GitHub-WIKIs!!!) abweichend von der GNU FDL zu lizensieren. Meine Beiträge

  • enthalten keinerlei persönliche Informationen, gegen deren Verbreitung bei FB & Co. ich etwas hätte
  • haben einen Nutzen für Interessenten am Projekt, die Community kann sich auch in Bereiche vergrößern, die mit anderen Medien erreicht wird
  • meine Beiträge enthalten dann keine Teile, die ich aus GPL lizensierten Quellen entnommen habe.

Als Jugend- und Ausbildungsreferent unseres Ortsverbandes I40 vertrete ich diese persönliche Ansicht und verteidige sie auch. Die Datenschutz- und Rechtsfrage um FB & Co. ist in einem Wandel begriffen. Ich bin mir sicher, dass hier auch weite Teile des "gesunden Menschenverstandes" Einzug halten werden. Das ist ein Teil meiner Grundeinstellung und darauf baue ich.

Wie andere dazu stehen ist ihre persönliche Sache. Alle Beiträge im Forum, bei denen kein weiterer Zusatz steht, stehen unter der von uns "defaultmässigen" Lizenzbestimmung "GNU FDL".

Die Intention, warum ich soviel Zeit, Energie und auch Geld in diese Sache stecke, ist die Verbreitung eines Communitygedankens, technische Diskussionen und Zusammenarbeit "rund um den Globus". Das finde ich gut, dazu habe ich Lust, davon kann ich nicht genug bekommen. Diskussionen über Lizenzrechte etc. möchte ich persönlich in meinem Horizont so niedrig wie möglich halten.

EDIT: (unglückliche Formulierung geändert):
Wenn mich also jemand fragt, ob er allgemein Dinge aus unserem Forum oder WIKI auf/für Facebook verwenden kann, werde ich ihm sagen, dass er das im Generellen nicht darf. Es sei denn, der jeweilige Poster erlaubt es ihm jeweils gezielt durch einen Vermerk unterhalb seines Posts (im Text oder im Footer). Und was GitHub oder den Hardwarebereich angeht, darf er es unter keinen Umständen.

EDIT (unglückliche Formulierung geändert) Nochmal in sechs Sätzen:
Ja: ich weiß, dass ich streng genommen noch nicht mal meine eigenen Inhalte von hier auf FB posten darf, wenn ich meine Posts unter die "GNU FDL" stelle. Eine Lösung ist es eben, die eigenen Posts unter eine eigene Lizenz zu stellen - was ich jetzt in allen meinen Beiträgen per Footer kenntlich gemacht habe. Ich möchte hier "Jeanne-d'Arc-mäßig" mit wehender Fahne vorangehen. Wer folgen will und seine Beiträge ebenfalls komplett freigeben will: über den freue ich mich. Aber es ist eben freiwillig - niemand ist da "automatisch drin" oder "wird dazu gezwungen". So können "beide Welten" friedlich nebeneinander existieren und eine "junge, auf einer eigenen Insel heranwachsende Welt (nämlich die Jugend, die überwiegend Social Medias nutzt)" behält eine Schnittstelle zur "alten Welt" (und es ist durchaus möglich, dass Wanderungen auch "zurück" passieren können).

EDIT:
Seine eigenen Beiträge zunächst unter einer "eigenen" oder "anderen Lizenz" hier zu posten und sie eventuell später in das Projekt einfließen zu lassen (dann in die GPL einzubringen) ist kein Widerspruch.

Entschuldigt die vielen Edits. Es ist für mich, obwohl ich durchaus in der Lage bin, unterschiedlichste Standpunkte einzunehmen, sehr schwierig. Das Resultat sind dann Formulierungen, die oberflächlich betrachtet schon treffen, aber bei genauerer Betrachtung aus einem anderen Blickwinkel missverstanden werden können (und das passiert dann natürlich auch prompt).

Ich möchte diesen einen Beitrag später (wenn er aus-ge-edit'ted ist - aus diesem Thread herauslösen und als nicht kommentierbares Statement ganz nach oben stellen, weil das hier sehr wichtig ist. Sollte also jemand noch eine Stelle gefunden haben, in der er sich in seinen Rechten (oder denen des Projektes, der GPL) eingeschränkt sieht, dann teilt mir das bitte mit. Alle diese Widersprüche müssen selbstverständlich raus!

vy 73
Andreas


(von: http://www.histoire-fr.com/)
« Letzte Änderung: 18. Dezember 2017, 17:55:08 von DF8OE » Moderator benachrichtigen   Gespeichert

Wenn der Wind des Wandels weht, nageln die einen Fenster und Türen zu und verbarrikadieren sich. Die anderen gehen nach draußen und bauen Windmühlen...
qrz.com-Seite von DF8OE
-----------------------------------------------------
>>>> Die Inhalte meiner Beiträge dürfen ohne meine explizite Erlaubnis in jedwedem Medium weiterverbreitet werden! <<<<
df9ts
positron
schon länger dabei
**

Offline

Einträge: 73



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Teilen auf Facebook - verbietet es die GPLv3?
« Antwort #10 am: 18. Dezember 2017, 09:15:00 »

Titel dieser Diskussion heißt: "Teilen auf Facebook - verbietet es die GPLv3?"

Die Frage wurde hier bejaht mit ausführlicher Darstellung: https://opensource.stackexchange.com/questions/6326/is-it-a-license-breach-to-post-gplv3-content-to-facebook

Auch Andreas bejaht das in seinem Abschlußpost.

Fazit:
Posten von Github Inhalten (wer wollte das schon?) auf Facebook bricht GPL V3
Posten von OVI40 Foren Inhalten auf Facebook bricht GFD.

Auch klar: Posten von eigenen Inhalten (ein kurzer eigener Bericht über die tolle neue Noisereduction auf Facebook) ist absolut ok und hilft dem Projekt bekannter zu werden.

===

Nachdem das jetzt klar ist, gibt es genau 3 Möglichkeiten:
1) Lizenzen ändern: Projekt unter keine Lizenz oder keine open source Lizenz stellen. Es war ja Projektentscheidung die GNU Lizenzen zu wählen.
2) GNU Lizenzen beibehalten, respektieren
3) GNU Lizenzen beibehalten und gleichzeitig brechen / ignorieren

Andreas, verstehe ich Dein Abschlußpost richtig - Du schlägst Option 3 vor?

Ich programmiere seit den 70ern. Damals war Teilen problematisch und Code stehlen war üblich, es herrschte ein Klima des Mißtrauens unter Programmierern. 1989 gab es die GNU GPL V1, und 1991 gab es Linux. Das war kein Zufall. Das ist kein Zufall - erst GNU hat ein Klima des Vertrauens geschaffen, indem Programmierer sich trauten ihre Arbeit unentgeltlich anderen zu überlassen. Und genau darum geht es auch hier.

Insofern sollten Argumente à la "man kann sowieso nichts machen" und "wer das will soll Internet austöpseln" draußen bleiben aus der Diskussion, denn 1989 hat Richard Stallmann etwas gemacht was bis heute funktioniert. Wir müssen es nur verstehen und nutzen.

Gruß

Gerd.


Moderator benachrichtigen   Gespeichert
DF8OE
Administrator
*****

Offline

Einträge: 5115



Jugend- und Nachwuchsreferent des I40

Profil anzeigen WWW
Re:Teilen auf Facebook - verbietet es die GPLv3?
« Antwort #11 am: 18. Dezember 2017, 09:41:38 »

Hallo Gerd,

für den Programmcode und alles andere was auf GitHub gehostet wird und unter der GPLv3 steht gilt uneingeschränkt 2).

Ausgelöst wurden alle diese Threads aber durch die Verwendung von Fotos eines Forenteilnehmers auf FB. Es war sehr positiv und hilfreich, dass dadurch die gesamte Diskussion über das gesamte Thema in Gang gekommen ist! Vielleicht ist mein Beitrag daher unter dem Threadthema etwas deplatziert. Aber ich möchte nicht noch einen Thread zu diesem Themenbereich aufmachen.

Für meine Bilder, Messdiagramme, Erkenntnisse, die ich uneingeschränkt mit ALLEN teilen möchte möchte ich die Rechte auf "uneingeschränkt" erweitern.

EDIT:
Daher würde habe ich gerne den Satz mit der Lizenz unten im Forum und in der Hilfedatei des Forums auf den Satz abändern abgeändert, der (übrigens defaultmäßig vom WIKI-Programmiererteam so gemacht) unter dem WIKI steht:

Zitat:
Falls nicht anders bezeichnet, ist der Inhalt dieses Wikis unter der folgenden Lizenz veröffentlicht: GNU Free Documentation License 1.3
...und ich bezeichne dann meine Beiträge anders. Dafür gibt es den Footer. Und in dem steht das, was ich will, da auch schon drin. Etwas prosaisch ausgedrückt - zugegeben... Kann ich gerne drunter nochmal klipp und klar formulieren.

Ich denke, dass mich niemand hier im Forum in meinem Recht beschränken will, meine Inhalte "ganz frei" zur Verfügung zu stellen... Falls doch, falle ich allerdings vom Glauben ab

EDIT:
Insofern ist mein vorheriger Post natürlich kein Aufruf zum Lizenzbruch. Er ist vielmehr ein Aufruf an alle, die ihre geposteten Inhalte noch freier als die GNU FDL verbreitet sehen wollen oder die Rechte der GNU FDL einschränken wollen dies in ihren Beiträgen jeweils oder komplett (per Footer) kenntlich zu machen.

EDITEDIT:
Das mit dem Button war und ist quatsch. Die Dinge sind schon jetzt lösbar (durch einen individuellen Satz unter dem Beitrag auf den es sich beziehen soll, und durch den Footer, wenn es sich auf alle Beiträge von einem selbst beziehen soll.

Und Aufgrund deiner Bemerkung zum "Aufruf zum Lizenzbruch" habe ich mein eigenes Posting nochmal aus einem anderen Blickwinkel heraus angeschaut und entsprechend umformuliert. Selbstverständlich war das nie meine Absicht dass das so gesehen wird!

vy 73
Andreas
« Letzte Änderung: 18. Dezember 2017, 16:45:56 von DF8OE » Moderator benachrichtigen   Gespeichert

Wenn der Wind des Wandels weht, nageln die einen Fenster und Türen zu und verbarrikadieren sich. Die anderen gehen nach draußen und bauen Windmühlen...
qrz.com-Seite von DF8OE
-----------------------------------------------------
>>>> Die Inhalte meiner Beiträge dürfen ohne meine explizite Erlaubnis in jedwedem Medium weiterverbreitet werden! <<<<
df9ts
positron
schon länger dabei
**

Offline

Einträge: 73



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Teilen auf Facebook - verbietet es die GPLv3?
« Antwort #12 am: 18. Dezember 2017, 10:17:30 »

Ja Andreas, Probleme mit der Prosa.

Ich fass nochmal zusammen:
Jeder macht mit seinen eigen erstellten Texten und Bildern was er will
Niemand veröffentlicht Texte oder Bilder von Anderen ungefragt auf problematischen Seiten wie z.B. Facebook

  • Jeder macht mit seinen eigen erstellten Texten und Bildern was er will
  • Niemand veröffentlicht Texte oder Bilder von Anderen ungefragt auf problematischen Seiten wie z.B. Facebook


Ein schönes Beispiel wie's richtig geht im Anhang. Der Masa hatte ja einen neuen UHSDR Zeichensatz geschrieben, den auf github veröffentlicht und in einem Facebook Artikel darauf hingewiesen.

Gruß

Gerd.
 masa.png
Moderator benachrichtigen   Gespeichert

DL8EBD
Gast

eMail
Re:Teilen auf Facebook - verbietet es die GPLv3?
« Antwort #13 am: 18. Dezember 2017, 10:30:22 »

Nach Andreas Edit:

ich finde die Lösung akzeptabel!

Danke
« Letzte Änderung: 20. Dezember 2017, 14:34:20 von DL8EBD » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: [1] nach oben Drucken 
Diskussions- und Newsboard des DARC-Ortsverbandes I40  |  allgemeine Kategorie  |  Allgemeine Diskussionen (Moderatoren: DL1PQ, DF8OE)  |  Thema: Teilen auf Facebook - verbietet es die GPLv3? <- zurück vorwärts ->
Gehe zu: 


Login mit Username, Passwort und Session Länge

 Es wird die Verwendung von Browsern die auf der "Blink"-Engine basieren und mindestens 1024x768 Pixel Bildschirmauflösung für die beste Darstellung empfohlen 
Amateurfunk Die Beiträge sind, sofern nicht anders vermerkt, unter der folgenden Lizenz veröffentlicht:
GNU Free Documentation License 1.3 GNU Free Documentation License 1.3
verbindet!
Powered by MySQL Powered by PHP Diskussions- und Newsboard des DARC-Ortsverbandes I40 | Powered by YaBB SE
© 2001-2004, YaBB SE Dev Team. All Rights Reserved.
- modified by Andreas Richter (DF8OE)
Impressum & Disclaimer
Valid XHTML 1.0! Valid CSS!