logo
Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.
25. Juni 2019, 20:48:40


Übersicht Hilfe Suche Login Registrieren

Amateurfunk Sulingen
Diskussions- und Newsboard des DARC-Ortsverbandes I40  |  allgemeine Kategorie  |  Selbstbauprojekte (Moderator: DF8OE)  |  Thema: QRV über geostationären Satelliten <- zurück vorwärts ->
Seiten: [1] nach unten Drucken
   Autor  Thema: QRV über geostationären Satelliten  (Gelesen 753 mal)
DF8OE
Administrator
*****

Offline

Einträge: 5122



Jugend- und Nachwuchsreferent des I40

Profil anzeigen WWW
QRV über geostationären Satelliten
« am: 24. Februar 2019, 11:22:53 »

Hallo an alle,

ich habe mit unserem OV-Kollegen Sigi, DG9BFC schon über dieses Thema geredet und wir sind in Vorbereitungen zum Start um über den Satelliten zu arbeiten, und gestern habe ich auf dem Nordseeworkshop einen sehr interessanten Vortrag von Jens DH6BB gehört.

Im kurzen Anriss:
Der Qatar hat wegen der bald bevorstehenden Fussballweltmeisterschaft einen zweiten Fernsehsatelliten an die Position 26° Ost gebracht (einer ist schon dort). Da im Qatar an verantwortlicher Stelle ein Funkamateur ist (und es wohl dort nicht an Geld mangelt) kam die Idee auf, eine Amateurfunknutzlast mit auf diesem kommerziellen Satelliten unterzubringen. Da der Satellit von einem kommerziellen japanischen Hersteller stammt, wurde diesmal nichts von irgendeinem Verband selbst gebaut. Vielmehr gab es ein Lastenheft und der kommerzielle Hersteller des Satelliten hatte die Aufgabe, das umzusetzen. Was ihm auch bestens gelungen ist. Als Beispiel erzählte Jans eine kleine Anekdote zum Lastenheft: Dort wurde über die Leistung diskutiert, die uns Amateuren wohl zur Verfügung stünde. Man munkelte um "ein par zig Watt bis vielleicht ein oder zweihundert". Damit wäre man zufrieden gewesen und das sind Größenordnungen die wir im Amateurfunksatellitenbereich gewohnt sind. Der ES'Hail bietet insgesamt 12.000W an - und für uns Amateure wurde somit eine Leistungsklasse möglich die ein Empfangsequioment wie bei Astra ermöglicht. Keine metergroßen Schüsseln nötig...

Es gibt auf dem Satelliten, dessen Auleuchtungszone "die halbe Welt" umspannt, einen Lineartransponder (nichtinvertierend) mit 250KHz Bandbreite für CW, SSB, digitale Betriebsarten und einen Widebandtransponder (8MHz Bandbreite) für DATV. Der Satellit arbeitet bereits - und es findet doch auch schon reger Funkbetrieb statt. Er ist mit einfachsten Mitteln zu erreichen.

Geostationär 26° Ost, Downlink im 3cm Band (10GHz). Es kann jede Astra-Schüssel verwendet werden. Es soll sogar schon mit 30cm Campingschüsseln gehen. Das LNB sollte ein neueres (mit PLL-Oszillator, nicht mit "Pille") sein. Aber das sind heute fast alle LNBs.
Der Uplink geschieht im 13cm Band. Als Antenne bieten sich WLAN-Antennen von ebay an. Eine "schöne lange" und ein 10W Sender reichen aus für SSB / CW / digitale Betriebsarten. Geräte kann man entweder in Form von Transvertern benutzen - oder - besser - als SDR Platinchen, von denen es etliche gibt - hier nur Beispielhaft ein paar Links:

Adalm Pluto
LimeDSR Mini
MiniTioune

Hier findet ihr ein Video vom Start des Satelliten:




...und hier ein WebSDR für das Narrow-Band zum zuhören

... und das Ganze nochmal für das wide band.

offizielle Webseite der Amsat-DL

Arbeiten über einen geostationären Satelliten mit einer Technik die es bislang nur für kommerzielle Dinge gab. Dank der modernen SDR-Platinchen für jedermann möglich...

vy 73
Andreas
« Letzte Änderung: 01. März 2019, 10:44:06 von DF8OE » Moderator benachrichtigen   Gespeichert

Wenn der Wind des Wandels weht, nageln die einen Fenster und Türen zu und verbarrikadieren sich. Die anderen gehen nach draußen und bauen Windmühlen...
qrz.com-Seite von DF8OE
-----------------------------------------------------
>>>> Die Inhalte meiner Beiträge dürfen ohne meine explizite Erlaubnis in jedwedem Medium weiterverbreitet werden! <<<<
DF9EU
I40-Vorstand
Neuling
*

Offline

Einträge: 40



Bernd DF9EU JO42LT

Profil anzeigen
Re:QRV über geostationären Satelliten
« Antwort #1 am: 25. Februar 2019, 20:38:09 »

Hallo Andreas,

wie bereits besprochen liegt hier ja bereits ein Pluto.
Ich hätte noch eine Frage zur Sendeantenne. Die W-lan Helix sind "linksherüm" polarisiert. Der Sat ist aber "rechtsherüm". Das müssten also mindestens 3db Verlust sein. Hatte der OM zur Antenne einen konkreten Vorschlag.

73
Bernd / DF9EU
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
DF8OE
Administrator
*****

Offline

Einträge: 5122



Jugend- und Nachwuchsreferent des I40

Profil anzeigen WWW
Re:QRV über geostationären Satelliten
« Antwort #2 am: 26. Februar 2019, 06:53:28 »

Hallo Bernd,

wenn Du anstelle von zirkular linear sendest, dann hast Du 3dB Verlust. Wenn die Polarisation andersherum ist, deutlich mehr...

Du kannst entweder
1) mit den 3dB Verlust leben
oder
2) mit der linkszirkularen auf einen 60...80cm Spiegel senden. Der dreht dann die Polarisation getreu Reflexionsgesetze um.

Ich werde es mit einer normalen Yagi versuchen. Die Ergebnisse anderer machen berechtigte Hoffnung, dass es mit einer linearen Polarisation und 10W auch ohne Spiegel geht.

vy 73
Andreas
Moderator benachrichtigen   Gespeichert

Wenn der Wind des Wandels weht, nageln die einen Fenster und Türen zu und verbarrikadieren sich. Die anderen gehen nach draußen und bauen Windmühlen...
qrz.com-Seite von DF8OE
-----------------------------------------------------
>>>> Die Inhalte meiner Beiträge dürfen ohne meine explizite Erlaubnis in jedwedem Medium weiterverbreitet werden! <<<<
SP9BSL
positron
noch länger dabei
***

Offline

Einträge: 205





Profil anzeigen
Re:QRV über geostationären Satelliten
« Antwort #3 am: 01. März 2019, 10:37:16 »

Hello Andreas,
I see that the uplink is in 13cm not 23cm as mentioned. The source:
https://amsat-dl.org/eshail-2-amsat-phase-4-a
Moderator benachrichtigen   Gespeichert

73 Slawek
DF8OE
Administrator
*****

Offline

Einträge: 5122



Jugend- und Nachwuchsreferent des I40

Profil anzeigen WWW
Re:QRV über geostationären Satelliten
« Antwort #4 am: 01. März 2019, 10:44:49 »

Hi Slawek,

many thanks for pointing me to my typo - its corrected now.

vy 73
Andreas
Moderator benachrichtigen   Gespeichert

Wenn der Wind des Wandels weht, nageln die einen Fenster und Türen zu und verbarrikadieren sich. Die anderen gehen nach draußen und bauen Windmühlen...
qrz.com-Seite von DF8OE
-----------------------------------------------------
>>>> Die Inhalte meiner Beiträge dürfen ohne meine explizite Erlaubnis in jedwedem Medium weiterverbreitet werden! <<<<
Seiten: [1] nach oben Drucken 
Diskussions- und Newsboard des DARC-Ortsverbandes I40  |  allgemeine Kategorie  |  Selbstbauprojekte (Moderator: DF8OE)  |  Thema: QRV über geostationären Satelliten <- zurück vorwärts ->
Gehe zu: 


Login mit Username, Passwort und Session Länge

 Es wird die Verwendung von Browsern die auf der "Blink"-Engine basieren und mindestens 1024x768 Pixel Bildschirmauflösung für die beste Darstellung empfohlen 
Amateurfunk Die Beiträge sind, sofern nicht anders vermerkt, unter der folgenden Lizenz veröffentlicht:
GNU Free Documentation License 1.3 GNU Free Documentation License 1.3
verbindet!
Powered by MySQL Powered by PHP Diskussions- und Newsboard des DARC-Ortsverbandes I40 | Powered by YaBB SE
© 2001-2004, YaBB SE Dev Team. All Rights Reserved.
- modified by Andreas Richter (DF8OE)
Impressum & Disclaimer
Valid XHTML 1.0! Valid CSS!