logo
Welcome, Guest. Please Login or Register.
10. August 2020, 22:45:16


Home Help Search Login RegisterWIKIUHSDR Download

Amateurfunk Sulingen
Diskussions- und Newsboard des DARC-Ortsverbandes I40  |  allgemeine Kategorie  |  Amateurfunksoftware (Moderators: DF8OE, DL1PQ)  |  Topic: RADIODDITY GD77 als DMR Hotspot <- zurück vorwärts ->
Pages: [1] Go Down Print
   Author  Topic: RADIODDITY GD77 als DMR Hotspot  (Read 746 times)
DL3AAA
OM_nicht_I40
noch länger dabei
***

Offline

Posts: 131



Immer daran denken neugierig zu bleiben

View Profile
RADIODDITY GD77 als DMR Hotspot
« on: 20. May 2020, 18:29:19 »

Die "normalen" Hotspots für DMR z.B MMDVM/Pi-Star haben in der Regel an der Antenne etwa 10 mW Ausgangsleistung, was für den normalen, häuslichen Bereich völlig ausreichend ist um QSOs darüber zu fahren.

Mit einem Radioddity GD77 sind dann, realistisch im Dauerbetrieb 1 Watt möglich, es gehen auch 5 Watt , was im Dauerbetrieb zur Überhitzung führen wird.

Aber ACHTUNG über das GD77 kann direkt kein QSO geführt werden , sondern nur mit einem 2. DMR Gerät. Das GD77 übernimmt in diesem Fall die Funktion des MMDVM_HS_Hat.

Jetzt ist aber eine MMDVM oder ähnliche Platine nicht vorhanden, aber in fast jedem AFU-Haushalt liegt noch ein RaspberryPI oder zero in der Bastelkiste.
Dann benötigt man nur noch die PI-Star Software und ein Radioddity mit der OpenGD77 CPS und Firmware die gibt es hier

https://www.rogerclark.net
Den Firmware-Installer gibt es auch für LINUX!


https://www.dl-nordwest.com

Ist eine sehr gute Informationsquelle zu dem Thema.

Um ggf. "Ängsten" entgegen zu wirken, es hört sich wie immer alles schlimmer an als es ist. Ich kann mich noch an die Anfänge von DMR erinnern wo immer wieder auf dem Band zu hören war -Ich habe den Codeplug programmiert- , das es nur das Ausfüllen einer Tabelle und somit Fleißarbeit war, war dem nicht zu entnehmen.

Ich habe einen Pi-zero mit MMDVM/PI-Star und MMDVM_HS_Hat. An dem Hardware Setup habe ich NICHTS geändert. In der DMR Konfiguration habe ich nur bei Radio/Modem Typ: -OpenGD77 DMR hotspot (USB)- ausgewählt.

Am GD77 muß dann noch im
Menü
    Options
        Hotspot:MMDVN
       
aus gewählt werden, oder bei BlueDV = BlueDV

Wenn die beiden Geräte via USB miteinander verbunden sind, schaltet das GD77 automatisch in den Hotspotmodus.

DAS FUNKTIONIERT AUCH OHNE CODEPLUG AUF DEM GD77, die Frequenz wird über die PI-Star Software eingestellt.


Aber wie immer, keine Gewähr für etwaige Fehlfunktionen etc.. Ich habe den Test mit der FW vom Apr.30.2020 (35c9043) gemacht. Da die alternativ Software Open Source ist und mittlerweile bereits eine neue Version vorliegt, kann es auch Veränderungen geben die eine andere Vorgehensweise vorgibt. 

73

Dietrich
DL3AAA

Report to moderator   Logged

73 Dietrich
DF8OE
Administrator
*****

Offline

Posts: 5826



Jugend- und Nachwuchsreferent des I40

View Profile WWW
Re:RADIODDITY GD77 als DMR Hotspot
« Reply #1 on: 21. May 2020, 06:53:26 »

Ein Hotspot mit 3...4W (ich meine mich zu erinnern dass mein Radioddity soviel hat) ist ja mit einer guten Antenne schon mit einem Relais zu vergleichen - und das mit dem Aufwand...

Open Source macht es möglich. Danke für den Beitrag!

vy 73
Andreas
Report to moderator   Logged

Wenn der Wind des Wandels weht, nageln die einen Fenster und Türen zu und verbarrikadieren sich. Die anderen gehen nach draußen und bauen Windmühlen...
qrz.com-Seite von DF8OE
-----------------------------------------------------
>>>> Die Inhalte meiner Beiträge dürfen ohne meine explizite Erlaubnis in jedwedem Medium weiterverbreitet werden! <<<<
DL3AAA
OM_nicht_I40
noch länger dabei
***

Offline

Posts: 131



Immer daran denken neugierig zu bleiben

View Profile
Re:RADIODDITY GD77 als DMR Hotspot
« Reply #2 on: 21. May 2020, 13:59:59 »

Quote from: DF8OE on 21. May 2020, 06:53:26
Ein Hotspot mit 3...4W (ich meine mich zu erinnern dass mein Radioddity soviel hat) ist ja mit einer guten Antenne schon mit einem Relais zu vergleichen - und das mit dem Aufwand...

Open Source macht es möglich. Danke für den Beitrag!

vy 73
Andreas

Ja Andreas,
ich habe bei 1 Watt bereits nach kurzer Zeit ein gut Handwarmes Gerät, also mit höherer Leistung ist Vorsicht geboten. Wenn der eingestellte Kanal stark frequentiert ist, kommt das einer Dauerausendung gleich.

Habe mit 1 Watt und Außenantenne einen Test gefahren und es geht bei mir etwa 1 bis 1,5 km. Aber Vorsicht, wenn der Betrieb einem Relais vergleichbar ist, rückt die Grauzone des Erlaubten kann schnell näher !!

73
Dietrich
« Last Edit: 21. May 2020, 14:05:09 by DL3AAA » Report to moderator   Logged

73 Dietrich
DO9PH
Neuling
*

Offline

Posts: 14



Ich liebe dieses Forum!

View Profile
Re:RADIODDITY GD77 als DMR Hotspot
« Reply #3 on: 02. July 2020, 20:01:09 »

Ich wollte eben ein kurzes Update zu diesem Thema liefern.
Mittlerweile wurde zum GD-77 ein eigenes Forum gegründet.

Das openGD77 Forum. https://www.opengd77.com/

Das Spielzeug ist mittlerweile echt erwachsen geworden und macht Spaß.
Report to moderator   Logged
Pages: [1] Go Up Print 
Diskussions- und Newsboard des DARC-Ortsverbandes I40  |  allgemeine Kategorie  |  Amateurfunksoftware (Moderators: DF8OE, DL1PQ)  |  Topic: RADIODDITY GD77 als DMR Hotspot <- zurück vorwärts ->
Jump to: 


Login with username, password and session length

 Es wird die Verwendung von Browsern die auf der "Blink"-Engine basieren und mindestens
1024x768 Pixel Bildschirmauflösung für die beste Darstellung empfohlen
 
Amateurfunk Die Beiträge sind, sofern nicht anders vermerkt, unter der folgenden Lizenz veröffentlicht:
GNU Free Documentation License 1.3 GNU Free Documentation License 1.3
verbindet!
Powered by MySQL Powered by PHP Diskussions- und Newsboard des DARC-Ortsverbandes I40 | Powered by YaBB SE
© 2001-2004, YaBB SE Dev Team. All Rights Reserved.
- modified by Andreas Richter (DF8OE)
Impressum & Disclaimer
Valid XHTML 1.0! Valid CSS!