logo
Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.
09. Juli 2020, 10:31:11


Übersicht Hilfe Suche Login Registrieren

Amateurfunk Sulingen
Diskussions- und Newsboard des DARC-Ortsverbandes I40  |  allgemeine Kategorie  |  Amateurfunksoftware (Moderatoren: DF8OE, DL1PQ)  |  Thema: fldigi startet nicht <- zurück vorwärts ->
Seiten: [1] nach unten Drucken
   Autor  Thema: fldigi startet nicht  (Gelesen 250 mal)
DL2GMI - Michael (H44MI)
noch länger dabei
***

Offline

Einträge: 220





Profil anzeigen WWW eMail
fldigi startet nicht
« am: 07. Juni 2020, 10:00:12 »

Hallo zusammen,

ich versuche seit ca. 2 Monaten fldigi unter Linux zum laufen zu bekommen. Ich habe es einmal geschafft mittels gdb (Debugger), die entsprechende Wiki-Seite zu diesem Thema ist leider nicht mehr erreichbar.

Code:

michael@linux-93n6:~/fldigi-4.1.13/src> ./fldigi

Aborting fldigi due to a fatal error.
Please report this to:  fldigi-devel@sourceforge.net
or file a bug report at: https://fedorahosted.org/fldigi/newticket

****** Stack trace:
./fldigi[0x68e193]
/usr/lib64/libstdc++.so.6(+0xad3b8)[0x7f72c02483b8]
/usr/lib64/libstdc++.so.6(+0xad423)[0x7f72c0248423]
/usr/lib64/libstdc++.so.6(+0xad675)[0x7f72c0248675]
/usr/lib64/libstdc++.so.6(+0xa17c6)[0x7f72c023c7c6]
./fldigi[0x762b43]
./fldigi[0x55b6b3]
./fldigi[0x560245]
./fldigi(main+0xd8a)[0x42109a]
/lib64/libc.so.6(__libc_start_main+0xea)[0x7f72bf8af34a]
./fldigi[0x4289aa]

****** Version information:
fldigi 4.1.13
Copyright (C) 2007-2010 Dave Freese, Stelios Bounanos, and others.
Lizenz GPLv3+: GNU GPL version 3 oder später <http://www.gnu.org/licences/gpl-3.0.html>
Dies ist freie Software, Sie können sie verändern und weitergeben.
Es gibt KEINE GARANTIE soweit gesetzlich zulässig.

****** Build information:
Build information:
  built          : Sun Jun  7 11:46:09 CEST 2020 by michael@linux-93n6 on x86_64-pc-linux-gnu for x86_64-pc-linux-gnu

  configure flags:

  compiler      : gcc version 7.5.0 (SUSE Linux)

  compiler flags : -I$(srcdir) -I$(srcdir)/include -I$(srcdir)/irrxml -I$(srcdir)/libtiniconv -I$(srcdir)/fileselector -I$(srcdir)/xmlrpcpp -I$(srcdir)/mbedtls -pthread -I/usr/include/alsa -D_REENTRANT -pthread -I/usr/include/libusb-1.0 -I/usr/include/libpng12 -pipe -Wall -fexceptions -O2 --param=max-vartrack-size=0 -I$(srcdir)/xmlrpcpp --param=max-vartrack-size=0 -DNDEBUG

  linker flags  : -lportaudio -lasound -lm -lpthread -lasound -lfltk_images -lfltk -lX11 -lsndfile -lsamplerate -lpulse-simple -lpulse -lhamlib -lpng12 -ldl -lpthread

  libraries      : FLTK 1.3.4
                  libsamplerate 0.1.9
                  libsndfile 1.0.28
                  PortAudio 19
                  PulseAudio 11.1-rebootstrapped
                  Hamlib 3.2

Runtime information:
  system        : Linux linux-93n6 4.12.14-lp151.28.48-default #1 SMP Fri Apr 17 05:38:36 UTC 2020 (18849d1) x86_64

  libraries      : libsamplerate-0.1.9 (c) 2002-2008 Erik de Castro Lopo
                  libsndfile-1.0.28-exp
                  PortAudio V19.6.0-devel, revision 396fe4b6699ae929d3a685b3ef8a7e97396139a4 1246720
                  Pulseaudio 11.1.0
                  Hamlib 3.2
michael@linux-93n6:~/fldigi-4.1.13/src>


Da hier auch Linux-Experten aktiv sind, probiere ich es mal....
Moderator benachrichtigen   Gespeichert

UI 4, RF 4, Mods: UI-H-031,RF-05-H-001,RF-H-002,UI-H-003,UI-H-004,RF-H-005,UI-H-006,UI-H-008,RF-H-018,RF-H-023,UI-H-027,RF-H-029,UI-N-026,RF-N-009,RF-N-010,RF-N-011,RF-N-012,AG-N-013,RF-N-015,RF-N-016,UI-N-019,UI-N-025,RF-N-028,RF-N-030
DF8OE
Administrator
*****

Offline

Einträge: 5762



Jugend- und Nachwuchsreferent des I40

Profil anzeigen WWW
Re:fldigi startet nicht
« Antwort #1 am: 07. Juni 2020, 12:22:40 »

Bei mir läuft genau diese Version von fldigi problemlos. Das ist kein Problem von fldigi sondern ein Zusammenspielproblem mit irgendwelchen Libraries auf deinem System - vermutlich mit der libc.

Was für eine Distribution/Version nutzt Du?

Wie hast Du fldigi da drauf bekommen? Aus den Paketrepositories selbst? Aus Fremd-Repositories? Oder ganz anders?

vy 73
Andreas
Moderator benachrichtigen   Gespeichert

Wenn der Wind des Wandels weht, nageln die einen Fenster und Türen zu und verbarrikadieren sich. Die anderen gehen nach draußen und bauen Windmühlen...
qrz.com-Seite von DF8OE
-----------------------------------------------------
>>>> Die Inhalte meiner Beiträge dürfen ohne meine explizite Erlaubnis in jedwedem Medium weiterverbreitet werden! <<<<
DL2GMI - Michael (H44MI)
noch länger dabei
***

Offline

Einträge: 220





Profil anzeigen WWW eMail
Re:fldigi startet nicht
« Antwort #2 am: 07. Juni 2020, 14:37:06 »

Hallo Andreas,

habe vergessen die notwendigen Infos dazu zu schreiben ....

Ich nutze OpenSuse Leap 15.1 und habe fldigi - in verschiedensten Versionsständen - aus dem entsprechenden Repository von DL8FCL installiert.
Da dies jedoch in KDE ohne jegliche Rückmeldung/Anzeige garnicht erst startet, nutze ich die jeweils aktuellste Version von der offziellen Downloadseite.
So habe ich z.b. erst heute diese Version heruntergeladen und compiliert.

Da einige Fehlermeldungen mit libstdc auftauchen, habe ich dort auch die entsprechenden verschiedenen Versionen installiert.

Ich hatte es in einer älteren version schon laufen, als ich es mittels gdb gestartet hatte - finde aber den entsprechenden Aufruf nicht mehr.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert

UI 4, RF 4, Mods: UI-H-031,RF-05-H-001,RF-H-002,UI-H-003,UI-H-004,RF-H-005,UI-H-006,UI-H-008,RF-H-018,RF-H-023,UI-H-027,RF-H-029,UI-N-026,RF-N-009,RF-N-010,RF-N-011,RF-N-012,AG-N-013,RF-N-015,RF-N-016,UI-N-019,UI-N-025,RF-N-028,RF-N-030
DF8OE
Administrator
*****

Offline

Einträge: 5762



Jugend- und Nachwuchsreferent des I40

Profil anzeigen WWW
Re:fldigi startet nicht
« Antwort #3 am: 08. Juni 2020, 04:13:07 »

Hallo Michael,

die "offizielle Downloadseite" ist unter Linux leider nicht die einfachste Wahl... Da hier doch einige Abhängigkeiten zu beachten sind ist die beste Wahl, Dinge aus den offiziellen Repositories zu installieren. Sollte fldigi dort nicht vorhanden sein (oder in einer zu alten Version vorliegen) gibt es bei vielen Distributionen sogenannte "externe Repositories", wo die Programme entsprechend der vorhandenen Umgebung vorkompiliert vorliegen. Das erleichtert das Vorgehen extrem. Leider haben fast alle Distributionen den Nachteil, dass die dort vorliegenden Versionen hoffnungslos veraltet sind. Demgegenüber steht der Vorteil, dass sie auf Anhieb laufen  .

Für Dich habe ich diese Quelle gefunden.

Solltest Du tatsächlich selbst kompilieren wollen, müsstest Du die Compilerlogs akribisch durchforsten. Fehler fallen nicht unbedingt dadurch auf, dass der Kompiliervorgang abbricht! Manchmal sind es kleine Warnungen, die einem vom Kontext her auffallen.

Je weiter eine Distribution sich vom "Standard" entfernt und je unflexibler sie ist, desto schwieriger ist es, selbst Programme dort zu bauen, die nicht speziell für diese Distri vorgesehen sind. Ich hatte in meinen Linux-Anfängen (~1996) auch SuSE, bin dann aber 2005 zu Ubuntu gewechselt. Dort empfand ich vieles als "näher dran an Linux" als bei SuSE. Es war ein regelrechtes "Umlernen". 2008 habe ich dann Ubuntu verlassen, weil mir die Richtung, in die sich Ubuntu bewegt hat, immer mehr missfallen hat und bin bei Debian selbst gelandet. Dort fühlte ich mich wie beim "Ur-Linux" - prima. Nur waren alle Programmversionen schon verschimmelt  . Also auf zu einer aktuelleren Programmzusammenstellung - Siduction. Das basiert auf "Debian Experimental". Schon frischer - aber erstaunlicherweise immer noch nicht wirklich aktuell. Und ständig Konflikte bei Updates. Klar: je besser Du drauf bist, desto leichter fallen Dir die Entscheidungen. Aber Zeit kostet es trotzdem. Und mich ärgerte, dass es immer noch nicht wirklich aktuell war. Also bin ich bei Arch Linux (in der benutzerfreundlichen Startversion "EndeavourOS") gelandet und seitdem megazufrieden. Das ist gefühlt das Urr-Linux. Viele Programme bekommst Du mittels yay sofort aus den "Arch User Repositories" - dort liegen sie im Quelltext vor und werden für Dich automatisch konfiguriert und gebaut - meistens in der brandneuesten Version. Weil das ganze System darauf aufgebaut ist funktioniert die automatische Auflösung von Abhängigkeiten ausgezeichnet. Ich habe fldigi 4.1.13, es lag als Quelltext vr und konnte auf Anhieb gebaut werden und läuft selbstverständlich auch.
Nicht dass Du mich falsch verstehst und ich dein spezielles Problem nicht lösen will! Ich kenne diese Problematik nur zu gut und bin auch recht gut darin (geworden) sie zu lösen. Leider sind dazu distributionsspezifische Erfahrungen nötig (z.B. welche Sonderwege eine Distri geht). SuSE war zu der Zeit als ich es nutzte schon sehr speziell und dort benötigtes Spezialwissen war nicht auf andere Distris übertragbar...

Einfach ein Tipp für jemanden der nicht fest mit seiner Distribution verheiratet ist wäre es, etwas Arch-basiertes wie EndeavourOS zu nehmen.

Für Dich schlage ich vor, dass Du zunächst fldigi aus den "offiziellen Quellen deiner Distri" nimmst - siehe Link weiter oben. Wenn wenigstens das läuft weißt Du dass es Dinge aus deinem Umfeld sind (eben Bibliotheken) die nicht zu deinen externen fldigi-Quellen passen. Vielleicht findest Du ja aus einer anderen externen Quelle ein Paket was bereits für SuSE vorkompiliert ist und neuer ist. Ansonsten hilft nur wie oben geschrieben die Compilerlogs durchzuforsten und sich weiter zu informieren, was bei SuSE anders ist als bei z.B. Debian, Ubuntu oder Arch.Das kann sehr aufwändig sein - ich weiß wovon ich rede. Ich habe mich vor 2 Jahren daher entschieden einen größeren Sprung (eben den zu Arch) zu machen, dabei natürlich wieder mal viel Lernen müssen (weil die gesamte Paketverwaltung doch deutlch andrs ist als bei anderen Distris) und dafür so gut wie keine Probleme mit aktueller Software zu haben... Mit den speziellen Eigenschaften von SuSE kenne ich mich nicht aus - leider.

vy 73
Andreas
Moderator benachrichtigen   Gespeichert

Wenn der Wind des Wandels weht, nageln die einen Fenster und Türen zu und verbarrikadieren sich. Die anderen gehen nach draußen und bauen Windmühlen...
qrz.com-Seite von DF8OE
-----------------------------------------------------
>>>> Die Inhalte meiner Beiträge dürfen ohne meine explizite Erlaubnis in jedwedem Medium weiterverbreitet werden! <<<<
DL2GMI - Michael (H44MI)
noch länger dabei
***

Offline

Einträge: 220





Profil anzeigen WWW eMail
Re:fldigi startet nicht
« Antwort #4 am: 08. Juni 2020, 17:31:33 »

Hallo Andreas,

danke für Deine Worte.

Das compilieren lief tatsächlich absolut fehlerfrei durch, ein OV-Mitglied gab mir den Tip es mal als root zu versuchen - und siehe da es läuft.
Ich werde jetzt erstmal das repository wechseln, da ich vermute das dort die Rechte nicht stimmen, die selbstgebaute Version war nur zum testen.

Ich möchte kommendes Wochenende beim DRCG-RTTY-Contest mitmachen...
Moderator benachrichtigen   Gespeichert

UI 4, RF 4, Mods: UI-H-031,RF-05-H-001,RF-H-002,UI-H-003,UI-H-004,RF-H-005,UI-H-006,UI-H-008,RF-H-018,RF-H-023,UI-H-027,RF-H-029,UI-N-026,RF-N-009,RF-N-010,RF-N-011,RF-N-012,AG-N-013,RF-N-015,RF-N-016,UI-N-019,UI-N-025,RF-N-028,RF-N-030
DL2GMI - Michael (H44MI)
noch länger dabei
***

Offline

Einträge: 220





Profil anzeigen WWW eMail
Re:fldigi startet nicht
« Antwort #5 am: 11. Juni 2020, 07:26:21 »

Ich möchte noch final die Lösung des Problems bekannt geben - das ist ja auch Sinn solch eines Forums.

Nach diversem Mail-Verkehr mit einem OV-Freund sowie Walter, DL8FCL, welcher ein Repository für OpenSuse führt, war die Lösung ganz einfach:
Im home-Verzeichnis gibt es einen Unterordner ./fldigi, dieser muss gelöscht werden.
Beim nächsten Start legt .fldigi dieses Verzeichnis dann wieder (mit den richtigen Berechtigungen) wieder an - und alles funktioniert!
Moderator benachrichtigen   Gespeichert

UI 4, RF 4, Mods: UI-H-031,RF-05-H-001,RF-H-002,UI-H-003,UI-H-004,RF-H-005,UI-H-006,UI-H-008,RF-H-018,RF-H-023,UI-H-027,RF-H-029,UI-N-026,RF-N-009,RF-N-010,RF-N-011,RF-N-012,AG-N-013,RF-N-015,RF-N-016,UI-N-019,UI-N-025,RF-N-028,RF-N-030
DF8OE
Administrator
*****

Offline

Einträge: 5762



Jugend- und Nachwuchsreferent des I40

Profil anzeigen WWW
Re:fldigi startet nicht
« Antwort #6 am: 11. Juni 2020, 07:41:11 »

Schön dass es so einfach war Michael! Das ist allerdings kein generelles fldigi-Problem - denn bei meinen Debian (Siduction) und Arch basierten Systemen war das nicht nötig als auf die neueste Version upgedatet wurde...

Nun kann das We ja kommen 

vy 73
Andreas
Moderator benachrichtigen   Gespeichert

Wenn der Wind des Wandels weht, nageln die einen Fenster und Türen zu und verbarrikadieren sich. Die anderen gehen nach draußen und bauen Windmühlen...
qrz.com-Seite von DF8OE
-----------------------------------------------------
>>>> Die Inhalte meiner Beiträge dürfen ohne meine explizite Erlaubnis in jedwedem Medium weiterverbreitet werden! <<<<
Seiten: [1] nach oben Drucken 
Diskussions- und Newsboard des DARC-Ortsverbandes I40  |  allgemeine Kategorie  |  Amateurfunksoftware (Moderatoren: DF8OE, DL1PQ)  |  Thema: fldigi startet nicht <- zurück vorwärts ->
Gehe zu: 


Login mit Username, Passwort und Session Länge

 Es wird die Verwendung von Browsern die auf der "Blink"-Engine basieren und mindestens 1024x768 Pixel Bildschirmauflösung für die beste Darstellung empfohlen 
Amateurfunk Die Beiträge sind, sofern nicht anders vermerkt, unter der folgenden Lizenz veröffentlicht:
GNU Free Documentation License 1.3 GNU Free Documentation License 1.3
verbindet!
Powered by MySQL Powered by PHP Diskussions- und Newsboard des DARC-Ortsverbandes I40 | Powered by YaBB SE
© 2001-2004, YaBB SE Dev Team. All Rights Reserved.
- modified by Andreas Richter (DF8OE)
Impressum & Disclaimer
Valid XHTML 1.0! Valid CSS!
Seite erstellt in 0.026 Sekunden.